MMA - Europa

Ruben Wolf verliert in Russland gegen K.o.-Maschine Sergey Pavlovich

Ruben Wolf

Sein Titelkampf bei BAMMA musste Mitte November kurzfristig abgesagt werden, lange auf einen neuen Kampf warten wollte Deutschlands Top-Schwergewicht Ruben Wolf aber nicht. Bei der russischen MMA-Organisation Fight Nights stieg das Schwergewicht vom Wiener Gym 23 am Freitagabend in Moskau gegen die K.o.-Maschine Sergey Pavlovich in den Käfig – allerdings ohne Happy End.

Pavlovich explodierte in der ersten Minute zweimal und deckte Wolf am Käfig mit harten Knien und Schlägen ein. Wolf zeigte sich davon zunächst nicht beeindruckt und fand wieder die Distanz zu seinem Gegner. Dann landete Pavlovich aber eine knüppelharte Rechte, die Wolf mit schmerverzerrtem Gesicht in den Rückwärtsgang bewegte. Pavlovich feuerte erneut Kicks, Knie und Ellenbogen ab, bis der Ringrichter dazwischen ging. Wolf hatte nach einem Schlag offensichtlich Probleme mit seinem rechten Auge, das zügig zu schwoll. 

Für Ruben Wolf endet damit eine Siegesserie von vier Kämpfen. Sergey Pavlovich konnte hingegen seinen sechsten Erstrundensieg durch (T.)K.o. in Folge einfahren.