MMA - Europa

Ross Pearson vs. Melvin Guillard in Manchester

Ross Pearson wird in England kämpfen. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Am 26. Oktober kehrt die UFC mit Michael Bisping vs. Mark Munoz im Hauptkampf nach England zurück. Nun gab die UFC eine weitere Begegnung für die Veranstaltung in der Manchester Arena bekannt. Lokalheld Ross Pearson (15-6) wird im Co-Hauptkampf auf Melvin Guillard (31-12-2 (1)) treffen.

Der „Young Assassin“, so Guillards Spitzname, wird hier seinen ersten Kampf außerhalb der USA bestreiten. Einst als einer der Top-Kämpfer im Leichtgewicht gefeiert, lief es für den 30-Jährigen zuletzt nicht allzu gut. Im letzten Jahr konnte er nur einen von vier Kämpfen für sich entscheiden und befand sich vor knapp zwei Wochen bei UFC on FOX 8 am Rande der Entlassung. Diese konnte er mit einem K.o.-Sieg gegen Mac Danzig gerade noch einmal abwenden. Gegen Ross Pearson gilt es nun seinen Stand in der UFC auf ein Neues zu festigen.

Pearson kehrte im vergangenen Jahr nach einem kurzen Ausflug ins Federgewicht ins Leichtgewicht zurück. Als Trainer der „Ultimate Fighter: Smashes“-Staffel traf er im Dezember auf George Sotiropoulos, den er beeindruckend durch T.K.o. besiegte. Im April setzte er sich dann problemlos gegen Ryan Couture durch.

Die Veranstaltung trägt den Namen UFC Fight Night 29. Es handelt sich dabei um den ersten Event, der auf dem neuen US-Fernsehsender FOX Sports 2 übertragen wird.