MMA - Europa

Pudzianowski gegen Erko Jun: KSW kommt nach Kroatien

KSW 51: Pudzianowski vs. Jun (Quelle: KSW)

Nach Polen und England will KSW nun auch Kroatien erobern. Am 9. November findet in der Zagreb Arena das lang erwartete KSW-Debüt auf der Balkanhalbinsel statt. Ein hochkarätiger Kampf steht bereits fest. Der Pole Mariusz Pudzianowski , ein fünffacher World’s Strongest Man, trifft auf den Bosnier Erko Jun, der sich in den sozialen Medien als Fitness-Star einen Namen gemacht hat.

KSW ist dafür bekannt, mit berühmten Persönlichkeiten auch die breite Masse zu erreichen und für die Mixed Martial Arts zu begeistern. Einen großen Anteil daran hatte die Strongman-Legende Mariusz Pudzianowski (12-7, 1 NC), der vor fast einem Jahrzehnt bei KSW debütierte und seitdem 20 MMA-Kämpfe bestritten hat. Pudzianowski besiegte unter anderem den Judo-Olympiasieger Pawel Nastula oder die UFC-Veteranen Jay Silva, Oli Thompson und Sean McCorkle.

Bei KSW 51 in Zagreb stellt er den Social-Media-Star Erko Jun (3-0), der allein auf Instagram mehr als eine Million Follower hat, vor die größte Herausforderung seiner jungen Kampfsportkarriere. Jun, der beim UFD Gym in Düsseldorf trainiert, debütierte 2018 bei KSW und gewann seitdem drei Profikämpfe durch (technischen) Knockout.

Roberto „RoboCop“ Soldic (14-3), ein Teamkollege von Jun beim UFD Gym und der amtierende KSW-Champion im Weltergewicht, soll Gerüchten zufolge beim Kroatien-Debüt den Hauptkampf bestreiten und seinen Gürtel ein weiteres Mal verteidigen. KSW hat diese Gerüchte aber noch nicht offiziell bestätigt.

Offiziell ist hingegen, dass der Kroate Antun „Killer“ Racic (23-8-1), der ebenso beim UFD Gym trainiert, bei KSW 51 um den vakanten KSW-Titel im Bantamgewicht kämpfen wird. Racic gewann zuletzt viermal in Folge bei KSW.

Ebenfalls offiziell ist die Teilnahme des Kroaten Filip Pejic (14-2-2), der direkt aus Zagreb stammt, sowie des Serben Aleksandar „Joker“ Ilic (12-2). Pejic gewann im April sein KSW-Debüt durch technischen Knockout, Ilic erzielte im Mai bei seinem KSW-Debüt gegen Damian Janikowski mit einem Headkick einen der spektakulärsten Knockouts des Jahres.

Der Montenegriner Vaso „Psychopath“ Bakocevic (39-18-1) stellt sich indes dem ehemaligen KSW-Champion Borys Mankowski (19-8), der nach zuletzt drei Niederlagen in Folge dringend einen Sieg benötigt.

Und vielleicht kommt es auch zu einem Auftritt von Olympiasieger Satoshi Ishii (22-9-1), der sich vor geraumer Zeit dem Cro-Cop-Team in Zagreb anschloss und in diesem Jahr die kroatische Staatsbürgerschaft erhielt. Ishii setzte sich im März bei KSW 47 gegen den früheren KSW-Champion Fernando Rodrigues Jr. durch.

Das bisherige Programm im Überblick:

KSW 51
9. November 2019
Zagreb Arena in Zagreb, Kroatien

Mariusz Pudzianowski vs. Erko Jun
Borys Mankowski vs. Vaso Bakocevic
Antun Racic vs. TBA
Filip Pejic vs. TBA
Aleksandar Ilic vs. TBA