MMA - Europa

Omer verteidigt Titel gegen Adams

Staraufgebot bei BAMMA 3: Rob Sinclair, Tom Watson und Alan Omer (v.l.n.r.)

Am 15. Mai in der LG Arena von Birmingham erwartet Deutschlands Supertalent Alan Omer eine harte Probe bei der ersten Verteidigung seines BAMMA-Titels. Im Hauptprogramm von BAMMA 3 trifft der 21-jährige Stuttgarter auf den ungeschlagenen Briten Mark Adams. Der ehemalige Fallschirmspringer in Diensten der Royal Air Force gilt als eines der größten Talente auf der Insel und verfügt mit zehn Kämpfen aus zehn Siegen über ausgiebige Amateur-Erfahrung.

Im Profibereich steht der Rekord des in der Hafenstadt Portsmouth geborenen Submission-Spezialisten bei 5-0. Auch wenn die großen Namen auf Adams' Abschußliste noch fehlen, so ist er auf Grund der Tatsache, daß er einer von wenigen echten Profikämpfern in England ist, ein gefährlicher Herausforderer. Adams trainierte lange beim berühmten Wolfslair Gym an der Seite von Mike Bisping und "Rampage" Jackson, bevor er sich vor einigen Monaten dem Lokalrivalen Kaobon um UFC-Trio Terry Etim, Paul Kelly und Paul Taylor anschloß.

Alan Omer gegen Mark Adams

Omer ist sich der großen Herausforderung, die der junge Brite an seine Fähigkeiten stellt, durchaus bewußt und bereitet sich gerade in Las Vegas auf die Titelverteidigung vor. An der Seite der UFC-Kämpfer Sam Stout, Evan Dunham und Chris Horodecki trainiert Omer seit einigen Wochen unter Startrainer Shawn Tompkins im Tapout Training Center. Mit Hilfe des ersten echten Profitrainings seiner Karriere soll es für den sympatischen Schwaben bei BAMMA weiter nach vorn gehen.