MMA - Europa

Niko Lohmann verliert in Russland

Es hat wohl einfach nicht sein sollen. Niko „Karl Stahl“ Lohmann stieg am Samstag bei „Real Steel“ in Dubna bei Moskau noch einmal für einen MMA-Kampf in den Ring, konnte diesen aber nicht als Sieger verlassen.

Gegen den M-1-Global-Veteran Magomed Ismailov musste sich Lohmann in einem recht einseitigen Kampf nach 4:35 Minuten in der ersten Runde durch technischen Knock-out geschlagen geben.

Erst im Februar verkündete Lohmann das Ende seiner MMA-Karriere. Es folgten Siege im K-1 und Boxen, die dem Publikumsliebling noch einmal einen Motivationsschub gaben. Bei „Real Steel“ kehrte Lohmann am Samstag schließlich aus dem MMA-Ruhestand zurück und trat im Halbschwergewicht gegen einen starken Ringer an - stolze drei Gewichtklassen höher als noch im Februar bei GMC 3. Es ist Lohmanns sechste Niederlage in Folge. Ob er noch einmal einen MMA-Kampf bestreiten wird, ist nicht bekannt.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Real Steel
14. September 2013
Dubna, Russland

Magomed Ismailov bes. Niko "Karl Stahl" Lohman via T.K.o. nach 4:35 in Rd. 1
Zaur Azizov bes. Magomed Abdulaev via Guillotine Choke nach 3:11 in Rd. 2
Ruslan Fomin bes. Avalbek Odinabekov via T.K.o. nach 4:35 in Rd. 1
Shamil Musaev bes. Ravil Gadjiev einstimmig nach Punkten
Akhmed Balkizov bes. Eugeny Arapov via T.K.o. nach 1:30 in Rd. 1
Ali Abdulhalikov bes. Ivan Ulyanchenko via T.K.o. nach 4:04 in Rd. 2
Ivan Kozachenko bes. Radj Hizriev via K.o. nach 2:47 in Rd. 2