MMA - Europa

Niko Lohmann verliert in Russland

Niko "Karl Stahl" Lohmann verlor am Samstag in Russland. (Foto: Valentino Kerkhof/Groundandpound.de)

Es hat wohl einfach nicht sein sollen. Niko „Karl Stahl“ Lohmann stieg am Samstag bei „Real Steel“ in Dubna bei Moskau noch einmal für einen MMA-Kampf in den Ring, konnte diesen aber nicht als Sieger verlassen.

Gegen den M-1-Global-Veteran Magomed Ismailov musste sich Lohmann in einem recht einseitigen Kampf nach 4:35 Minuten in der ersten Runde durch technischen Knock-out geschlagen geben.

Erst im Februar verkündete Lohmann das Ende seiner MMA-Karriere. Es folgten Siege im K-1 und Boxen, die dem Publikumsliebling noch einmal einen Motivationsschub gaben. Bei „Real Steel“ kehrte Lohmann am Samstag schließlich aus dem MMA-Ruhestand zurück und trat im Halbschwergewicht gegen einen starken Ringer an - stolze drei Gewichtklassen höher als noch im Februar bei GMC 3. Es ist Lohmanns sechste Niederlage in Folge. Ob er noch einmal einen MMA-Kampf bestreiten wird, ist nicht bekannt.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Real Steel
14. September 2013
Dubna, Russland

Magomed Ismailov bes. Niko "Karl Stahl" Lohman via T.K.o. nach 4:35 in Rd. 1
Zaur Azizov bes. Magomed Abdulaev via Guillotine Choke nach 3:11 in Rd. 2
Ruslan Fomin bes. Avalbek Odinabekov via T.K.o. nach 4:35 in Rd. 1
Shamil Musaev bes. Ravil Gadjiev einstimmig nach Punkten
Akhmed Balkizov bes. Eugeny Arapov via T.K.o. nach 1:30 in Rd. 1
Ali Abdulhalikov bes. Ivan Ulyanchenko via T.K.o. nach 4:04 in Rd. 2
Ivan Kozachenko bes. Radj Hizriev via K.o. nach 2:47 in Rd. 2