MMA - Europa

MMA-Kämpfe in Hogwarts?

Alnwick Castle (Foto: Phil Thomas)

Anstatt Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger könnten bald MMA-Kämpfer durch den Schlossgarten von Alnwick Castle wandeln. Jane Percy, die geschäftstüchtige Herzogin von Northumberland, will dort künftig MMA-Kämpfe veranstalten, um auch die Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen für die historische Stätte zu begeistern.

Das Alnwick Castle und die Alnwick Gardens dienten in den Harry-Potter-Filmen als Kulisse für die „Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei“. Das ist auch der Herzogin von Northumberland zu verdanken, die das Anwesen zu einer der größten Attraktionen im Nordosten Englands gemacht hat. Ihr nächstes Projekt: MMA-Veranstaltungen.

Die Herzogin ist einer der ungewöhnlichsten Kampfsportfans in Großbritannien. Sie trainierte viele Jahre Kickboxen und Kali und fand schließlich über Freunde zu den Mixed Martial Arts. „Alles, bei dem Können involviert ist, Selbstdisziplin und das das Selbstvertrauen steigert, ist etwas Gutes!“, sagte die Herzogin kürzlich im Interview mit FOX Sports.

Derzeit verhandelt sie mit der britischen Organisation BAMMA über eine Veranstaltung im Juli 2015, bei der es zwei Titelkämpfe geben soll. „Wir wollen eines der größten MMA-Events im Vereinigten Königreich veranstalten“, so die Herzogin.