MMA - Europa

Marcin Tybura unterschreibt UFC-Vertrag

Marcin Tybura (Foto: M-1 Global)

Das Schwergewicht der UFC ist um einen Top-Kämpfer reicher. Der Pole Marcin Tybura (13-1) hat am Donnerstag einen Vertag bei der größten MMA-Organisation der Welt unterzeichnet. Er zählt zu den besten Schwergewichten Europas.

Tybura hat die letzten Jahre ausschließlich bei M-1 Challenge gekämpft, wo er 2014 den Schwergewichtstitel gewinnen konnte. Mit vorzeitigen Erfolgen über Maro Perak, Damian Grabowski oder Denis Smoldarev besiegelte er seinen Status als Top-Kämpfer.

Nach zwölf Siegen in Folge musste Tybura im Mai 2015 seine allererste Niederlage einstecken, und zwar gegen Deutschlands Top-Halbschwergewicht Stephan Pütz, der für dieses Duell eine Gewichtsklasse nach oben ging. Tyburas Gürtel stand in diesem Kampf aber nicht auf dem Spiel. Er verteidigte das Gold also noch ein letztes Mal im September und legte den Titel dann nieder, um mit der UFC verhandeln zu können.

„Ich bin extrem glücklich darüber, einen Vertrag bei der UFC unterschrieben zu haben“, sagte Tybura. „Das ist ein großer Schritt für mich und eine riesige Herausforderung. Bis jetzt habe ich keine Details bezüglich meines UFC-Debüts, aber ich bin permanent in Bestform und hoffe, bald kämpfen zu können.“

Der 30-Jährige trainiert im S4 Fight Club mit Kämpfern wie Daniel Omielanczuk, Jan Blachowicz und Mariusz Pudzianowski. Er ist ein Allrounder, der seine Gegner gerne zermürbt und seine Kämpfe fast immer vorzeitig beendet.