MMA - Europa

Marcin Naruszczka ist nicht zu stoppen

Am vergangenen Wochenende fand im niederschlesischen Katowice die siebte Veranstaltung der „MMA Challengers“ statt, bei viele polnische Top-Kämpfer im Einsatz waren, unter anderem auch der Respect.FC-Champion Marcin Naruszczka.

Im Hauptkampf des Abends konnte sich Michal Elsner bereits in der ersten Runde durch einen spektakulären Triangle-Armbar gegen Slavomir Sabol durchsetzen. Im Co-Main Event stand Wiktor Sobcyk Jacek Buczko gegenüber – doch auch hier gab es kein langes Abtasten, sondern beide Athleten gaben mächtig Gas. Sobczyk gewann in der zweiten Runde durch TKO und kann nun zwei Siege in Folge aufweisen.

Zum eigentlichen Höhepunkt des Abends, jedenfalls aus deutscher Sicht, kam es dann im Kampf zwischen Marcin Naruszczka und dem erfahrenen Artur Kadlubek. Naruszczka ist hierzulande als Respect.FC Champion im Leicht-Schwergewicht bekannt und stellte sich Kadlubek, der mehr als doppelt so viele Einsätze aufs Papier bringen konnte. Der Erfahrungshintergrund hatte jedoch keinen Einfluss auf Naruszczkas Siegeswillen, denn dieser bedrängte seinen 26-jährigen Kontrahenten und finalisierte ihn nach 4:57 Minuten, wenige Sekunden vor dem Rundengong, mit einem Triangle Choke. Damit bleibt der Respect.FC Champion nach wie vor ungeschlagen in neun Duellen und ist nun umso reifer für sein kommendes Duell gegen Mario Stapel bei Respect.7 in Essen.

Zudem wurde Naruszczka von der führenden polnischen MMA-Seite, MMARocks.pl, zum "Newcomer Of The Year" in Polen nominiert. Scheinbar darf man bei Respect.7 ein Feuerwerk bei der Titelverteidigung des Polen erwarten, denn auch Stapel ist siegeshungrig und wird am 21. April motiviert nach dem Gold greifen.

Anbei die Ergebnisse aus Polen von MMA Challengers 7:

MMAC - MMA Challengers 7
10. März 2012
Spodek Arena in Katowice, Niederschlesien, Polen

Michal Elsner bes. Slavomir Sabol durch Triangle Armbar nach 1:22 in Rd.1
Wiktor Sobczyk bes. Jacek Buczko durch TKO nach 1:12 in Rd.2
Marcin Naruszczka bes. Artur Kadlubek durch Triangle Choke nach 4:57 in Rd.1
Wojciech Bulinski bes. Maciej Kozyr durch Rear-Naked Choke nach 4:30 in Rd.1
Krystian Kopytowski bes. Martin Soltisyk duch TKO nach 4:04 in Rd.1
Mateusz Strzelczyk vs. Marcin Konieczny durch Armbar nach 0:51 in Rd.1
Arkadiusz Zaba bes. Maciej Kriwienok nach Punkten
Dawid Ludwin bes. Grzegorz Tokarz durch Armbar nach 1:31 in Rd.1