MMA - Europa

Manuwa und Lineker kämpfen in Manchester

Jimi Manuwa (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Nach und nach füllt sich das Programm der UFC Fight Night am 26. Oktober in Manchester. Nun gelangten zwei neue Paarungen ans Licht der Öffentlichkeit, beide mit britischer Beteiligung. So wird Jimi Manuwa auf den Kanadier Ryan Jimmo und Phil Harris auf den Brasilianer John Lineker treffen.

Der Kampf zwischen Lineker und Davis hätte bereits vergangenes Wochenende bei UFC 163 stattfinden sollen, musste aufgrund eines Bruchs an der Augenhöhle von Harris jedoch verschoben werden. Lineker bekam mit Jose Maria Tome stattdessen einen heimischen Ersatz und gewann durch T.K.o. in der zweiten Runde, nachdem sich Tome am Knie verletzt hatte.

Lineker wurde zuvor bereits als kommender Herausforderer auf Demetrious Johnsons Titel gehandelt, muss aber nach seiner durchwachsenen Leistung vom letzten Wochenende gepaart mit dem Verpassen des Gewichtslimits noch einmal Nachsitzen, bevor der Titelkampf winkt.

In Harris bekommt Lineker einen der besseren europäischen Grappler vorgesetzt. Der 30-Jährige von der Südküste Englands empfahl sich mit fünf Siegen in Folge für die UFC und gab bei UFC On FX 5 sein Debüt gegen Darren Uyenoyama, welches er durch Rear-Naked Choke verlor. Davon konnte sich Harris im Februar gegen Ulysses Gomez erholen, den er nach Punkten besiegte.

Manuwa trifft auf Ryan Jimmo

Für den ungeschlagenen "Poster Boy" Jimi Manuwa bedeutet dies den dritten UFC-Kampf. Der 33-Jährige ist eine Freude für Fans und Punktrichter. Nicht nur, dass Manuwa noch nie verloren hat, der Engländer nigerianischer Abstammung musste auch noch nie in eine dritte Runde. In der UFC konnte sich der kräftige Standkämpfer bisher gegen Kyle Kingsbury und Cyrille Diabate durchsetzen.

In Jimmo trifft Manuwa auf einen ebenfalls guten Standkämpfer. Der kanadische Karateka war lange Zeit Champion des kanadischen Veranstalters MFC, bevor er bei seinem UFC-Debüt Anthony Perosh bereits nach sieben Sekunden ausknockte und damit einen neuen Rekord im Halbschwergewicht aufstellte. Nach einer Punktniederlage gegen James Te Huna kehrte Jimmo bei UFC 161 gegen Igor Pokrajac auf die Siegerstraße zurück.

Im Hauptkampf der UFC Fight Night in Manchester stehen sich die angehenden Herausforderer im Mittelgewicht Michael Bisping und Mark Munoz gegenüber.

Das bisher bekannte Programm im Überblick:

UFC Fight Night: Bisping vs. Munoz
26. Oktober 2013
Manchester, England

Michael Bisping vs. Mark Munoz
Melvin Guillard vs. Ross Pearson
Ryan Jimmo vs. Jimi Manuwa
John Lineker vs. Phil Harris