MMA - Europa

Magomedov besiegt Sylvia, Enomoto verliert durch T.K.o.

Am vergangenen Samstag kam es in Russland im Rahmen der Eventserie Fight Nights zur dritten „Schlacht um Moskau“. Im Hauptkampf der Veranstaltung setzte sich Lokalmatador Ruslan Magomedov gegen den früheren UFC-Champion Tim Sylvia durch.

Magomedov punktete dabei durchgehend mit Schlagkombinationen und Kicks. Drei Runden lang legte er das Tempo vor, während Sylvia immer wieder den Clinch suchte. Nach 15 Minuten waren die Punktrichter an der Reihe und erklärten Magomedov einstimmig zum Sieger.

Der Schweizer Yasubey Enomoto musste im Co-Hauptkampf des Abends eine Niederlage gegen Albert Tumenov einstecken. Enomoto ging energisch in den Kampf und landete einige gute Treffer. Tumenov wurde nach wenigen Minuten aktiver und schickte Enomoto mit einem harten linken Konterhaken auf die Matte. Der Schweizer kämpfte sich wieder auf die Beine, kassierte aber direkt einen Head Kick, gefolgt von Ground and Pound, woraufhin der Ringrichter den Kampf abbrach.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Fight Nights: Battle of Moscow 13
26. Oktober 2013
Moskau, Russland

Ruslan Magomedov bes. Tim Sylvia einstimmig nach Punkten
Albert Tumenov bes. Yasubey Enomoto via T.K.o. (Head Kick und Schläge) nach 3:52 in Rd. 1
Maxim Grishin bes. Mario Miranda einstimmig nach Punkten
André Santos bes. Ramil Mustapayev via K.o. (Schläge) nach 0:41 in Rd. 2
Zubair Tuhugov bes. Vaso Bakotsevich via K.o. (Spinning Back Kick) nach 4:30 in Rd. 1
Konstantine Erokhin bes. Denis Komkina via K.o. (Schlag) nach 0:43in Rd. 1
Oleg Borisov bes. Pavel Svoboda via T.K.o. (Schläge) nach 3:31 in Rd. 1
Marif Pirai bes. Dmitry Godynsky via Guillotine Choke nach 1:57 in Rd. 1
Anatoly Pokrowski vs. Murad Kazgan endete Unentschieden
Sergey Minasyan bes. Sergey Molchanov via Kimura nach 2:52 in Rd. 1