MMA - Europa

M-1 Challenge 67: Buchingers Gegner verletzt, Titelkampf geplatzt

Ivan Buchinger (Foto: M-1 Global)

Nur sieben Tage vor M-1 Challenge 67 ist der Herausforderer von Federgewichtschampion Ivan Buchinger krankheitsbedingt ausgefallen. Weil der einzig verfügbare Ersatzmann seinen letzten Kampf verloren hat, steht Buchingers Gürtel am Samstag nun nicht mehr auf dem Spiel. Neuer Hauptkampf ist ein Duell um den Leichtgewichtstitel.

Statt auf den ungeschlagenen Herausforderer Magomed Idrisov wird Ivan "Buki" Buchinger am Samstag in Baku nun auf Mikhail Korobkov antreten. Korobkov stand erst am vergangenen Freitag bei M-1 Challenge 66 im Ring und unterlag Timur Nagibin nach Punkten. Eigentlich kein würdiger Titelkandidat also, weshalb Buchingers Gold auch nicht auf dem Spiel stehen wird. Doppelt ärgerlich: Idrisov hatte im vergangenen Jahr Buchingers MMA-Spirit-Kollegen Max Coga besiegt, der Kampf wäre also die ideale Möglichkeit gewesen, diese Niederlage wieder gerade zu rücken. 

Buchinger (30-4) ist seit 2014 M-1-Champion und eines der besten Federgewichte Europas. Ein Sieg gegen Korobkov (9-1-1) ist deshalb eigentlich Pflicht. Der Russe konnte in den ersten Jahren seiner Profi-Karriere eine beeindruckende Bilanz von neun Siegen in Folge einfahren, stand unter anderem auch in Deutschland bei Imperium FC und MMA Gladiators im Cage. Bei M-1 Global reichte es bislang aber nur zu einem Unentschieden und einer Niederlage. Der 26-Jährige beendete einen großen Teil seiner Kämpfe vorzeitig durch Submission, dürfte es gegen den starken Ringer und versierten Konterboxer Buchinger jedoch schwer haben, den Kampf zu seinen Gunsten auf den Boden zu verlagern.

Butenko und Damkovsky bestreiten neuen Hauptkampf

Da Buchingers Titel nicht auf dem Spiel stehen wird, wurde sein Kampf zum Co-Main-Event herabgestuft. Den neuen Hauptkampf bestreiten Alexander Butenko und Artem Damkovsky, es geht dabei um den Titel im Leichtgewicht. Der Gürtel ist aktuell vakant, weil Champion Mansour Barnaoui einen Kampf bei KSW am vergangenen Samstag angenommen hat, ihm das laut Vertrag aber offenbar nicht erlaubt war. M-1 erkannte ihm den Titel daraufhin ab.

Damkovsky (20-9) gewann zuletzt vier Kämpfe in Folge und musste sich in der jüngeren Vergangenheit einzig UFC-Talent Mairbek Taisumov und Bellator-Kämpfer Daniel Weichel geschlagen geben. Butenko ist mit fast 50 Kämpfen jedoch deutlich erfahrener. Er konnte zuletzt den Deutschen Sascha Scharma nach Punkten besiegen.

Deutsche Nummer 10 im Schwergewicht im Vorprogramm

Lazar Todev (2-2), die deutsche Nummer 10 im Schwergewicht, bestreitet im Vorprogramm sein M-1-Debüt gegen den Lokalmatador Zaur Hadjibabaev - der bislang größte Fight in der Karriere des gebürtigen Bulgaren.

M-1 Challenge 67 wird in Deutschland im Rahmen des Black Pass ab 19:30 live auf ran Fighting übertragen.

Die vollständige Fightcard im Überblick:

M-1 Challenge 67
4. Juni 2016
Baku, Aserbaidschan

Titelkampf im Leichtgewicht
Alexander Butenko vs. Artem Damkovsky

Ivan Buchinger vs. Mikhail Korobkov
Marcelo Brito vs. Shavkat Rakhmonov
Adrian Perez vs. Ekhdigat Adakishiev
Felipe Nsue vs. Talek Nadzhafzade
Lazar Todev vs. Zaur Hadjibabaev