MMA - Europa

M-1 Challenge 66: Russischer Soldat statt Titelkampf für Stephan Pütz

Stephan Pütz (Foto: M-1 Global)

In Russland ticken die Uhren anders. Während eine knappe Entscheidung im Titelkampf anderswo einen sofortigen Rückkampf nach sich ziehen würde, muss der jüngst entthronte Stephan Pütz einen kleinen Umweg machen, bevor er den Blick wieder auf Champion Viktor Nemkov richten kann. Am 27. Mai trifft der „T-800“ in Orenburg auf Andrey Seledtsov.

Als Stephan Pütz (13-2) vor zwei Jahren als Herausforderer nach Russland reiste, sollte er nur ein kleines Hindernis für Champion Viktor Nemkov werden. Stattdessen nahm ihm Pütz nicht nur den Titel ab, sondern legte mit zwei dominanten Titelverteidigungen innerhalb weniger Monate und einem Erfolg über Schwergewichtschampion Marcin Tybura einen fantastischen Lauf hin, der ihn in die Spitzenregionen sämtlicher europäischer Ranglisten katapultierte. Im Dezember wurde dann der Rückkampf mit Nemkov angesetzt. Trotz großer Anstrengung und starken Aktionen ging der Kampf nach fünf Runden wie schon beim ersten Mal an die Punktrichter. Erneut waren sich diese nicht einig, sprachen jedoch mehrheitlich Viktor Nemkov den Titel zu. Eine Entscheidung, die von der Fachpresse verwundert wahrgenommen wurde. Ein drittes Duell hätte an dieser Stelle Sinn ergeben, um für klare Verhältnisse zu sorgen.

Stattdessen wartet Andrey Seledtsov (5-1) auf den Deutschen. Der frühere Soldat der russischen Spezialeinheit SpezNas ist im weiten Russland ein noch unbeschriebenes Blatt und stand bisher bei russischen Organisationen mit den eher ungewöhnlichen Namen Parma Fights, Teiwaz Productions oder der Veranstaltung der umstrittenen Bekleidungsmarke White Rex, wo er auch einen Titel erringen konnte, auf der Matte. Dabei setzte sich der 28-Jährige vor allem gegen Debütanten durch. Mit Alexander Grebenkin konnte Seledtsov bisher nur einen Kämpfer, der zwar über die Erfahrung, nicht aber die Klasse Pütz‘ verfügt, bezwingen. Trotzdem sollte man den Kämpfer mit einem Hintergrund im Boxen und Sambo nicht unterschätzen.

Am gleichen Abend ist auch Nemkov (23-5) wieder in Aktion. Der Champion setzt gegen Herausforderer Rashid Yusupov (6-2) zur ersten Titelverteidigung seit der Wiedererlangung des Gürtels an.

Das bisherige Programm im Überblick:

M-1 Challenge 66
27. Mai 2016
Orenburg, Russland

Titelkampf im Halbschwergewicht
Viktor Nemkov (c) vs. Rashid Yusupov

Stephan Pütz vs. Andrey Seledtsov