MMA - Europa

M-1 Challenge 63 läuft doch nicht auf ranFIGHTING

Die Übertragung von M-1 Challenge 63 auf dem deutschen Kampfsport-Kanal ranFIGHTING ist geplatzt. Mit Stephan Pütz und Martin Zawada treten am Freitagabend zwei Deutsche bei Russlands größter Eventserie an.

Wer bislang in den Genuss der M-1-Events kommen wollte, war auf den hauseigenen Streamingdienst M-1 Global TV angewiesen, wo die Veranstaltungen für einen Preis von rund vier Euro im ersten Monat in englischer Sprache übertragen werden. Im Laufe dieser Woche hatte nun der deutsche Abo-Kanal ranFIGHTING angekündigt, die 63. M-1 Challenge zu übertragen. Daraus wird aber nichts.

„Leider können wir den Event aus lizenzrechtlichen Gründen doch nicht übertragen“, so der Sender. Wer die Titelverteidigung von Pütz und das M-1-Comeback von Zawada sehen will, wird also wieder auf M-1 Global TV zurückgreifen müssen.

Pütz trifft auf den Russen Viktor Nemkov, gegen den er im vergangenen Jahr mit einem knappen Punktentscheid den Halbschwergewichtstitel der Organisation gewonnen hatte. Zawada trifft auf den starken Newcomer Rashid Yusupov.