MMA - Europa

KSW 50: Norman Parke greift nach dem Interimstitel

Norman Parke (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Am 14. September feiert KSW mit der 50. Veranstaltung ein großes Jubiläum in London. Mindestens drei Titel sollen dabei ausgekämpft werden, die Herausforderer auf Phil de Fries‘ Schwergewichts- und Tomasz Narkuns Halbschwergewichtstitel stehen noch nicht fest. Dafür aber die beiden Kontrahenten um den Interims-Titel im Leichtgewicht.

Denn in London greift der Nordire Norman Parke (27-6-1) nach dem Interims-Titel im Leichtgewicht von KSW. Der langjährige UFC-Kämpfer gehört seit zwei Jahren zu den Stammgästen der europäischen Top-Liga und lieferte sich dabei gleich zu Beginn zwei hart umkämpfte Duelle am Rande der sportlichen Legalität mit dem damaligen Titelträger Mateusz Gamrot, die in einer Niederlage und einem No Contest für Parke endeten.

Seitdem hat der 31-Jährige jedoch rundum bei KSW überzeugen können und zuletzt mit Artur Sowinski und Borys Mankowski gleich zwei frühere Champions besiegen können. Nachdem Gamrot eine längere Pause einlegen will, ist der Weg Richtung Titel für den TUF-Champion nun frei. Im Kampf um den Interims-Titel trifft Gamrot auf den Polen Marian Ziolkowski (21-7-1). Der 28-Jährige begann seine MMA-Karriere vor acht Jahren bei Respect.FC gegen Max Coga und hat sich seitdem zu einem der Top-Leichtgewichte Polens entwickelt.

Zuletzt konnte der „Golden Boy“ mit Grzegorz Szulakowski und Gracjan Szadzinski zwei polnische Leichtgewicht in die Schranken weisen, nun darf er zum ersten Mal um den Titel von KSW kämpfen.

KSW 50 findet am 14. September in London statt. Titelkämpfe von Phil de Fries und Tomasz Narkun sollen die Veranstaltung anführen. Darüber hinaus soll auch Olympia-Ringer Damian Janikowski wieder im Käfig stehen.