MMA - Europa

KSW 43: Andryszak gegen De Fries um den Schwergewichtstitel

Michal Andryszak (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Nach dem starken Beginn des KSW-Jahres in Lodz gehen die Arbeiten am Programm der nächsten Veranstaltung weiter. Nachdem mit Roberto Soldic bereits ein Champion seinen Titel bei KSW 43 am 14. April in Breslau aufs Spiel setzt, wird auch das Gold im Schwergewicht neu ausgekämpft. Dabei sollen Michal Andryszak und der frühere UFC-Kämpfer Phil de Fries aufeinander treffen. Zudem wird Oympiaringer Damian Janikowski seinen dritten KSW-Kampf bestreiten.

Michal Andryszak (20-6) soll die Zukunft für KSWs Schwergewichtsklasse sein. Der Pole tritt zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag um den vakanten Titel von KSW in den Käfig. Andryszak ist bereits seit seinem 18. Lebensjahr Profi und steht nach drei Jahren bei ACB derzeit zum zweiten Mal bei KSW unter Vertrag. „Longer“ hat seine letzten sechs Kämpfe gewonnen, dabei bei ACB Siege gegen Björn Schmiedeberg, UFC-Veteran Tim Hague und Denis Smoldarev besiegt, bevor er sich mit zwei schnellen Siegen über Michal Kita und Ex-Champion Fernando Rodrigues Jr. ins Titelrennen vorkämpfte.

Im Titelkampf trifft Andryszak in Breslau auf Phil De Fries (14-6). Der 31-jährige Engländer stand fünf Mal im Octagon der UFC, verlor dabei jedoch drei Mal durch Knockout in der ersten Runde gegen Stipe Miocic, Todd Duffee und Matt Mitrione. Seit der Entlassung konnte der Grappler fünf seiner acht Kämpfe gewinnen und zuletzt den „Colossus“ James Thompson bei Bellator 191 zur Aufgabe bringen. Nun darf er um den vakanten Schwergewichtstitel antreten.

Im Hauptkampf steht hingegen ein anderer Pole: Damian Janikowski (2-0). Der 28-Jährige vertrat Polen bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London und holte die Bronze-Medaille im griechisch-römischen Ringen. Ein Jahr zuvor sicherte er sich auch die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften in Istanbul. 2017 wechselte er dann zum MMA und gab sein erfolgreiches Debüt bei der Stadion-Show in Warschau.

Im Dezember legte er dann gegen das polnische MMA-Urgestein Antoni Chmielewski einen weiteren Knockout hinterher. In seiner Heimatstadt stellt sich Janikowski dem Engländer Yannick Bahati (8-3). Bahati holte sich in den letzten 13 Monaten erst den Titel der südafrikanischen EFC-Liga, anschließend im Mai den BAMMA-Titel. Wenig später verlor er beide Gürtel wieder, unter anderem gegen Soldics Herausforderer Du Plessis. Nun will er seine Niederlagenserie gegen den Lokalmatador Janikowski beenden.

Das Programm im Überblick:

KSW 43
14. April 2018
Breslau, Polen

Damian Janikowski vs. Yannick Bahati

Titelkampf im Schwergewicht
Michal Andryszak vs. Phil De Fries

Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Soldic vs. Dricus Du Plessis