MMA - Europa

KSW 29: Mamed Khalidov empfängt Brett Cooper

Mamed Khalidov hat einen neuen Gegner (Foto: Nazariy Kryvosheyev/GroundandPound.de)

Am 6. Dezember veranstaltet KSW seine erste Veranstaltung in Krakau. In der 18.000 Zuschauer fassenden Krakau Arena wird dabei alles aufgefahren, was im polnischen MMA Rang und Namen hat. Nun steht auch der Hauptkampf der Veranstaltung fest. Hier wird Mamed Khalidov auf den Amerikaner Brett Cooper treffen.

Brett Cooper (20-10) ist dabei der Ersatzgegner für Khalidov, nachdem der ursprünglich eingeplante Tomasz Drwal aufgrund einer Verletzung nicht in den Käfig steigen kann (GnP berichtete). Der 27-Jährige bekam die Freigabe von Bellator, um in Polen auf Khalidov zu treffen. Cooper gehört seit vier Jahren zum Kader Bellators und konnte sieben seiner zwölf Kämpfe gewinnen. Dabei stand "Fudoshin", so Coopers Spitzname, bereits mit Größen wie Alexander Shlemenko, Kendall Grove oder dem amtierenden Bellator-Mittelgewichtschampion Brandon Halsey im Käfig. Für KSW 29 verlässt Cooper, der 13 seiner 20 Siege durch (T.)K.o. erreicht hat, zum ersten Mal den amerikanischen Kontinent.

Mit Mamed Khalidov (29-4-2) bekommt Cooper dabei erneut einen harten Test vorgesetzt. Der Pole tschetschenischer Abstammung ist mittlerweile seit viereinhalb Jahren ungeschlagen und gehört zu den weltweit besten Kämpfern außerhalb der UFC. Die amtierende Nummer 3 der European Top Ten musste bei seinen 29 Siegen nur ein einziges Mal über die volle Distanz gehen und besiegte die letzten vier Kontrahenten Kendall Grove, Melvin Manhoef, Ryuta Sakurai und Maicquel Falcao allesamt durch Submissions. Im Hauptkampf von KSW 29 will der Superstar sein Siegesserie zweistellig machen.

Mit der Ansetzung zwischen Khalidov und Cooper ist das Programm von KSW 29 nun komplett:

Konfrontacja Sztuk Walki 29
6. Dezember 2014
Krakau Arena in Krakau, Polen

Mamed Khalidov vs. Brett Cooper
Mariusz Pudzianowski vs. Pawel Nastula
Borys Mankowski vs. David Zawada
Piotr Strus vs. Jay Silva
Tomasz Narkun vs. Goran Reljic
Artur Sowinski vs. Vaso Bakocevic
Mateusz Gamrot vs. Lukasz Chlewicky

Karol Celinski vs. Tomasz Kondraciuk
Robert Radomski vs. Mateusz Pikorz