MMA - Europa

KSW 23: Michal Materla vs. Kendall Grove

Die beiden Kämpfer im Interview vor ihrem KSW-Mittelgewichtstitelkampf. (Fotos: Nazariy Kryvosheyev/Groundandpound.de)

KSW-Mittelgewichtschampion Michal Materla ist ungeschlagen seit 2009. Einer, der das ändern möchte, ist The Ultimate Fighter-Sieger Kendall Grove. Nach einem verpatzten KSW-Debüt im Dezember bekommt der Hawaiianer nun eine Chance auf KSW-Gold.

„Ich war im ersten Moment überrascht, dass mir dieser Titelkampf angeboten wurde“, so Grove im Interview mit Groundandpound-TV. „Aber wenn dir jemand so eine Riesenchance bietet, dann nutzt du sie natürlich.“

Grove war 2011 nach vier Niederlagen aus sechs Kämpfen aus der UFC entlassen. Im vergangenen Dezember gab er sein Debüt bei der polnischen KSW gegen das Zugpferd der Organisation, Mamed Khalidov. Der finalisierte ihn in Runde zwei mit einem Heelhook. Eine weitere Niederlage in Australien später steht Grove nun plötzlich vor einem Titelkampf in der größten europäischen MMA-Organisation.

Groundandpound-TV hat vorher mit „Da Spyder“ gesprochen:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/SVmxk05Gvm8?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/SVmxk05Gvm8?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Vor dem Stempel „UFC-Veteran“ hat Michal Materla keine Angst. Der BJJ-Spezialist aus Polen hat sich lange Zeit in den USA vorbereitet, unter anderem mit Namen wie Jon Fitch und Mike Swick. Dementsprechend selbstbewusst geht er in den Kampf.

Besonders interessant für deutsche Fans: In nur vier Wochen soll Materla bei GMC 4 auf Sebastian Risch treffen, wollte dazu aber zunächst keine Prognose abgeben.

„Warten wir erst einmal ab, wie der Kampf am Samstag laufen wird. Dann sehen wir weiter.“

Das gesamte Gespräch mit Michal „Magic“ Materla: