MMA - Europa

Keine Pause für Willi Ott

Willi "The Amazing" Ott kämpft bei WFC 18. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Willi Ott (11-6-1) kennt keine Pause. Vor knapp zwei Wochen sicherte er sich den zweiten Sieg in diesem Monat, da steht bereits der nächste Kampf vor der Tür. Am 16. Juni wird der Österreicher bei WFC 18 auf Bojan Velickovic (8-2) treffen.

Der Kampf wird vor einer beeindruckenden Kulisse stattfinden, denn bei WFC 18 handelt es sich um eine Open-Air-Veranstaltung im historischen Krizanke Summer Theatre in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana. Unter dem Motto „Knock-out“ ist der Event dabei wie geschaffen für den 30-jährigen Mittel- sowie Halbschwergewichtstitelträger Willi Ott, der zudem im Oktober auf Christian Eckerlin treffen wird (GnP berichtete).

Immerhin sicherte sich das Mittelgewicht zehn seiner elf Siege durch (T.)K.o., wobei es keiner seiner Gegner in die dritte Runde schaffte. Seit März stand Ott dreimal seinen Mann und sicherte sich Erstrundensiege über Adin Buljubasic, Renne Wollinger und Tomas Penz. Ott trainiert derweilen mit Bodenspezialist Franco De Leonardis, um sich auf "Veli" vorzubereiten, so der Spitzname von Bojan Velickovic.

Velickovic ist ein Bodenspezialist aus Serbien. Bei der letzten WFC-Veranstaltung trat er gegen den Mittelgewichtschampion Svetlozar Savov an, musste sich aber nach Punkten geschlagen geben. Nach zwei weiteren Siegen - unter anderem bei Heroes Gate in Tschechien - traf er zuletzt bei MMA Attack 3 auf den ungeschlagenen Polen Krzysztof Jotko. Er verlor den Kampf nur knapp nach Punkten.

Bei WFC 18 heißt es also K.o.-Schläger gegen Submission-Spezialist. Ob Ott dem Motto der Veranstaltung gerecht wird, erfahren wir am 16. Juni.