MMA - Europa

Karo Parisyan und Jeff Monson fallen aus

David Bielkheden vs. Marcus Davis (Foto: Superior Challenge)

Zwei Absagen würfelten in dieser Woche das Programm der achten Veranstaltung von Superior Challenge durcheinander. Die UFC-Veteranen Karo Parisyan und Jeff Monson werden am 6. Oktober nicht für Schwedens größte MMA-Organisation in Malmö in den Käfig steigen.

Parisyan sagte seinen Kampf gegen den Schweden David Bielkheden, ebenfalls ein ehemaliger UFC-Kämpfer, aufgrund mentaler Probleme ab. Seine letzte Niederlage (im Juni gegen John Gunderson) hätte ihm so zugesetzt, dass er momentan bei einem Sportpsychologen in Behandlung sei, der ihm riet, sich erst einmal auf sein Privatleben zu konzentrieren und die sportliche Karriere vorerst ruhen zu lassen.

Ersetzt wird Parisyan vom UFC-Veteranen Marcus Davis. Der mittlerweile 38 Jahre alte „Ultimate Fighter 2“-Teilnehmer wurde Anfang 2011 nach zwei Niederlagen in Folge von der UFC entlassen. Anschließend kämpfte er im letzten Jahr noch viermal. Die ersten drei Kämpfe gewann er, doch im Oktober verlor er gegen Chuck O’Neil knapp nach Punkten.

Monson hat derzeit noch einen Exklusiv-Vetrag mit der russischen Organisation M-1 Global. Er nahm den Kampf bei der Superior Challenge im Glauben an, der Vertrag würde nur für Russland gelten, nicht aber international. M-1 Global stellte Monson für den Auftritt in Schweden auch nicht frei, da sie ihn bereits für eine Veranstaltung im November eingeplant haben.

Statt Monson trifft nun der US-Amerikaner DJ Linderman auf den Lokalmatador Ilir Latifi. Linderman gewann im Juni den Schwergewichtstitel von Cage Warriors mit einem Punktsieg über Mike Hayes. Der Bellator-Veteran hat fünf seiner letzten sechs Kämpfe gewonnen.