MMA - Europa

Kampf der Olympiasieger

Pawel Nastula

Zwei von Polens größten Sportlern stiegen gestern bei der „Champions Night“ in Koszalin in den Ring: Pawel Nastual, Olympiasieger im Judo sowie zweifacher Welt- und dreifacher Europameister, kämpfte gegen Andrzej Wronski, zweifacher Olympiasieger im griechisch-römischen Ringen.

Der 41 Jahre alte Nastula war zwischen den Jahren 2005 und 2008 im MMA-Sport aktiv, kämpfte dabei viermal für PRIDE und einmal für Sengoku, unter anderem gegen Antonio Rodrigo Nogueira und Josh Barnett. Im September 2010 gab er sein Comeback und besiegte Yusuke Masuda nach nur 26 Sekunden durch TKO.

Der 45 Jahre alte Wronski gab bei der Veranstaltung sein MMA-Debüt. Er wirkte etwas unbeholfen, als er und Nastula sich zu Beginn des Kampfes abtasteten. Nastula sorgte mit drei Lowkicks für die ersten Treffer. Dann klingelte er Wronski mit seiner Linken an und schlug ihn daraufhin mit einem rechten Haken nieder. Weitere Schläge am Boden brachten den Ringrichter dazu, den Kampf nach 69 Sekunden abzubrechen.