MMA - Europa

Jeff Monson unterliegt in der Ukraine

Jeff "The Snowman" Monson (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Vergangene Woche wollte der ehemalige Herausforderer auf den UFC-Schwergewichtstitel, Jeff Monson (49-14-1), in der Ukraine seinen fünfzigsten Sieg als MMA-Profi feiern. Bei Oplot Challenge 67 traf er auf den Russen Alexey Oleinik (44-9-1), unter anderem bekannt aus M-1 Global und Bellator MMA, welcher dem amerikanischen Hünen jedoch einen Strich durch die Rechnung machte.

Im Hauptkampf der Veranstaltung in Kharkov, einer Stadt im Nordosten der Ukraine, gelang es Oleinik seinen Gegner in der zweiten Runde mittels Rear-Naked Choke zur Aufgabe zu zwingen und sich damit seinen fünften Sieg in Folge zu sichern, vier davon bei Oplot Challenge. Damit machte er seinem Kampfnamen "The Boa Constrictor" alle Ehre, während Monson eine seltene Karriereniederlage durch Submission hinnehmen musste. Seit 1999 wurde der erfahrene Amerikaner nicht mehr zur Aufgabe gezwungen.

Der Russe revanchierte sich damit für eine Niederlage aus dem vergangen Jahr, wo er bei "M-1 Challenge 31 - Monson vs. Oleinik" im Rahmen einer geteilten Punkteentscheidung Monson unterlag. Ob es in Zukunft zu einem finalen und damit dritten Aufeinandertreffen beider Athleten kommen wird, bleibt abzuwarten.