MMA - Europa

Gladiator World Cup 2012

Stimmen der Kämpfer zum Debakel in Spanien. Ernesto Hoost (r.) findet: "Das ist schlecht für den Sport." (Foto: Hasan Cataltas)

Mittlerweile weiß gesamt Kampfsport-Deutschland was sich am vergangenen Freitag im spanischen Urlaubsort Marbella zugetragen hat. Die Leidtragenden des abgesagten Gladiator World Cup waren neben den zahlenden Zuschauern vor allem die angereisten Kämpfer und Stargäste. Von denen konnte GroundandPound-TV einige zu einem Statement bewegen.

Der Namhafteste unter ihnen ist wohl der vierfache K-1 World Grand Prix Champion Ernesto Hoost. „Dies ist sehr schlecht für den Sport“, erklärte er GnP-TV im Interview. Obendrein sprach er darüber, was nötig sei, um ihn noch einmal aktiv als Kämpfer in einem Ring sehen zu können.

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/6JTw-Bg2yrA?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/6JTw-Bg2yrA?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />


Nicht als Kämpfer, aber als Ringsprecher, war IKBO Europameister Baktash Saidi für den Gladiator World Cup gebucht. Gemeinsam mit dem großen Ernesto Hoost sollte er die Zuschauer in der Stierkampfarena von Marbella durch den Abend führen. Daraus wurde nichts. Deshalb konzentriert sich der frischgebackene Familienvater nun wieder auf seine Kampfsportkarriere und hat auch schon einen Wunschgegner -  WKA Champion Fadi Merza.


<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/0M4xYohICOI?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/0M4xYohICOI?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Merza war einer der großen Favoriten auf den Turniersieg in Marbella. Der Wiener WKA Weltmeister hatte nur eine Woche vor dem Gladiator World Cup seinen Gürtel in Österreich verteidigt. Sich in so kurzer Zeit auf ein Acht-Mann-Turnier vorzubereiten ist selbstverständlich kein Zuckerschlecken, die Absage daher umso ärgerlicher. Doch Merza nahm es locker – und entspannt nun erst einmal mit seiner Lebensgefährtin im spanischen Urlaubsparadies.

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/YymVosq69UU?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/YymVosq69UU?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Weniger glücklich war die US-Amerikanerin Danielle West. Die hatte sich akribisch auf ihr Duell mit der Russin Yana Kunitskaya vorbereitet und wollte sich mit einem Sieg für einen Platz bei Invicta FC empfehlen. Schon zweimal war ein Kampf gegen die gefährliche Russin zuvor geplatzt. In diesem Fall waren aller guten Dinge nicht drei und West muss erneut auf die Begegnung mit Kunitskaya warten. GnP-TV verriet sie, wann sie den Kampf nachholen will.


<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/CLqdOfXyYDU?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/CLqdOfXyYDU?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Nachzuholen hat auch Vladimir Ivcenkov einiges. Der hatte für die Wettkampfvorbereitung des Gladiator World Cups die Kursfahrt seiner Abschlussklasse sausen lassen. Dass sein Kampf in Spanien nun ins Wasser fiel, ist natürlich niederschmetternd. Der sympathische Nachwuchs-Fighter gönnt sich nun erst einmal drei Wochen Urlaub. Was er sonst noch vorhat, verriet er im GnP-TV Interview.

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/RoQOYInqAUo?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/RoQOYInqAUo?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />