MMA - Europa

Frage und Antwort mit Tor Troeng

Der MMA-Sport in Schweden befindet sich gerade im Aufschwung. Einige schwedische Kämpfer durften bei der ersten UFC-Veranstaltung in Schweden bereits ihr Können zeigen. Andere gute Kämpfer aus Schweden, wie Tor Troeng (15-4), warten noch auf die Chance, sich in der führenden MMA-Organisation beweisen zu dürfen. GroundandPound sprach mit dem Schweden über sein Training und seine Ziele, sowie den MMA-Sport und das Leben in Schweden.

GroundandPound: Hallo Tor, wie geht es deinem Hammer?
Tor Troeng: Sehr gut, danke (lacht).

Erzähl uns bitte etwas über dich, für die Leute, die dich noch nicht kennen?
Ich bin ein MMA-Kämpfer aus Umea, Schweden. Ich kämpfe seit 2006 als Profi und widme mein Leben dem Ganzen seit drei Jahren. Ich arbeite außerdem Teilzeit als Forschungsassistent für Mathematik an der Umea Universität.

Wie ist es, ein MMA-Kämpfer in Schweden zu sein?
Der MMA-Sport wächst sehr schnell in Schweden, aber es ist noch immer hart, mit dem Sport seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Wir haben viele Kämpfer, die auf dem aufsteigenden Ast sind und ich glaube, dass Schweden in ein paar Jahren viele Jungs in den großen Organisationen haben wird.

Bei welcher Organisation hast du bisher am liebsten gekämpft?
Ich kämpfe gerne in jeder Organisation, die mir herausfordernde Kämpfe anbietet und wenn du Herausforderungen suchst, ist die UFC der Ort, wo du hin musst. Also kann ich mich hoffentlich in der nahen Zukunft dort testen.

Wo bereitest du dich auf deine Kämpfe vor und wer sind deine Trainingspartner?
Ich bereite mich hauptsächlich in meiner Heimatstadt vor, wo wird einige der besten schwedischen Kämpfer haben. Darunter Jonas Hellqvist, Andreas Stahl, David Häggström und Thomas Bäck. Ich trainiere auch viel in Stockholm mit Kämpfern wie Alexander Gustafsson. Kristian Lexell, Papy Abedi, Nico Musoke und Jonathan Westin.

Was sind die besten Gyms in Schweden?
Ich würde sagen, die besten Gyms in Schweden sind derzeit das Renyi Fight Camp und Stockholm Shoot. Wir arbeiten viel zusammen und haben ein sehr breites Wissen, großartige Trainer wie Andreas Michael, Kristofer Cronwald und Peter Holmqvist und wie zuvor gesagt, viele der besten Kämpfer.

Wenn man dein Heimatland besucht, was muss man dort einfach sehen?
Das Archipel in Stockholm ist sehr schön und man sollte sich auch die Zeit nehmen, den Norden Schwedens zu besuchen, besonders im Sommer. Die Mitternachtssonne und die beeindruckende Natur erleben.