MMA - Europa

Finnlands Topkämpfer wieder im Einsatz

Juha-Pekka Vainikainen (Foto: Sherdog)

Als die UFC offiziell ihr Debüt in Schweden bekannt gab, wurde gemunkelt, dass sie nicht nur schwedische Spitzensportler, sondern auch finnische Topkämpfer wie Juha-Pekka Vainikainen, Tom Niinimäki, Marcus Vänttinen oder Anton Kuivanen verpflichten würde. Doch weit gefehlt – kein einziger von ihnen ist dabei. Zwei von ihnen stehen jedoch in Kürze wieder im Käfig.

Die britische Traditionsorganisation Cage Warriors kündigte an, dass das achtmal in Folge ungeschlagene Leichtgewicht Juha-Pekka Vainikainen (18-5-1) im Hauptkampf der Fight Night 3 stehen wird, die am 11. Februar in Beirut, Libanon stattfindet.

Vainikainen trifft auf den US-Amerikaner Kyle Watson (13-7-1), einer der Teilnehmer von The Ultimate Fighter 12. Watson, ein Schwarzgurt im brasilianischen Jiu-Jitsu, besiegte Sako Chivitchian beim TUF-Finale einstimmig nach Punkten, wurde jedoch im April letzten Jahres nach einer KO-Niederlage gegen John Makdessi bei UFC 129 aus der Organisation entlassen.

Auch das siebenmal hintereinander unbesiegte Federgewicht Tom Niinimäki (16-5-1) ist demnächst in einem Hauptkampf zu finden. Bei Cage 18 in Turku, Finnland steigt er gegen den schottischen Haudegen Paul Reed (19-91) in den Käfig, welcher im vergangenen Februar den „TUF 14“-Teilnehmer Akira Corassani durch TKO besiegte.

Während für die Cage-Warriors-Veranstaltung noch keine weiteren Kämpfe bekannt sind, steht das Hauptprogramm für Cage 18 bereits fest: Nach dem Kampf zwischen Juha Saarinen und dem von M-1 bekannten Russen Mikhail Zayats gibt es drei Duelle zwischen Finnen und Schweden: Ville Räsänen vs. Assan Njie, Kai Puolakka vs. Nicholas Musoke und Jerry Kvarnström vs. Jonny Isaksson.