MMA - Europa

FEN 9: Tassilo Lahr verliert im Hauptkampf

Tassilo Lahr (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Tassilo Lahr vom Team Kiboju in Mannheim stand am Samstagabend im polnischen Breslau bei der neunten Ausgabe von Fight Exclusive Night (FEN) im Ring, musste im Hauptkampf der Veranstaltung gegen den Polen aber eine Niederlage einstecken.

Lahr legte einen guten Start hin und konnte den Kampf auf den Boden verlagern, wo er mit Ground and Pound punktete. Beide landeten aber nach einiger Zeit wieder auf den Beinen. Hier konnte Zontek eine harte Rechte ins Ziel bringen, die Lahr zu Boden gingen ließ. Der Deutsche klammerte sich an Zonteks Bein fest und musste ein paar Schläge einstecken, doch er hielt bis zum Rundenende durch.

Im zweiten Durchgang suchte Lahr wieder schnell den Takedown, doch er landete selbst auf dem Rücken und wurde dort kontrolliert. Auch ein zweiter Takedown-Versuch Lahrs scheiterte und brachte ihm am Boden Schläge ein.

Lahr stürmte in der dritten Rund nach vorne und drückte seinen Gegner an die Ringseile. Zontek versuchte sich an einem Würgegriff, löste den Griff aber, um im Stand weiterzumachen. Nach einem kurzen Schlagabtausch klammerte sich Lahr erneut an seinem Gegner fest, konnte ihn aber nicht zu Boden bringen. Gegen Ende des Kampfes wurde Lahr schließlich selbst mit einem Double Leg Takedown von den Beinen geholt. Beide tauschten am Boden noch einmal Fäuste aus, doch ein vorzeitiges Ende war für keinen der beiden mehr drin. Nach drei Runden erklärten die Punktrichter Marcin Zontek zum Sieger. 

Bei der Veranstaltung kehrte auch Marcin Bandel in den Ring zurück. Der Pole, der sich mit einigen Siegen in Deutschland Ende letzten Jahres in die UFC kämpfte, dort aber zweimal den Kürzeren zog, konnte bei FEN 9 einen schnellen Sieg einfahren. Er nutzte Miroslav Vaceks ersten Fehler aus und zwang ihn in der ersten Runde per Guillotine Choke zum Abklopfen.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

FEN 9
7. November 2015
Breslau, Polen 

Marcin Zontek bes. Tassilo Lahr einstimmig nach Punkten
Pawel Biszak bes. Pavel Obozny via T.K.o. (Low Kicks) in Rd. 2
Michal Michalski bes.
Rafal Blachuta einstimmig nach Punkten
Alessio Di Chirico bes. Andrzej Grzebyk einstimmig nach Punkten
Roman Szymanski bes. Adam Golonkiewicz einstimmig nach Punkten
Roza Gumienna bes. Katarzyna Posiadala einstimmig nach Punkten
Marcin Wojcik bes Wojciech Janusz einstimmig nach Punkten
Marcin Bandel bes. Miroslav Vacek via Guillotine Choke in Rd. 1
Michal Ronkiewicz bes.
Lukasz Szulc via K.o. (Head Kick) in Rd. 1
Jakub Boczek bes. Michal Golasinski einstimmig nach Punkten