MMA - Europa

Fedor steigt im Spätherbst in den Ring

Fedor Emelianenko (Foto via espn.go.com)

Wie wir bereits berichteten, wurde MMA Legende Fedor Emelianenko (31-4) von Strikeforce entlassen. Nach drei Niederlagen in Folge wurde der Vertrag des ehemaligen PRIDE Schwergewichtschampions aufgelöst. Vor wenigen Tagen äußerte sich das M-1 Management nun über die Zukunft des Schwergewichtlers. "Fedor wird im Spätherbst wieder in den Ring steigen", hieß es.

Weiterhin wüsste man bereits das Datum, und den Ort, doch muss man sich gedulden bis alles dingfest gemacht wird.

Die Frage, die sich nun stellt, ist, wer dem Russen vorgesetzt werden wird, schließlich wird man Emelianenko gegen einen achtbaren Gegner in den Ring schicken wollen, für das M-1-Comeback des "Letzten Kaisers". In den nächsten Wochen soll die Antwort auf diese Frage folgen.

Emelianenko siegte in seinem Strikeforce Debüt 2009 gegen Brett Rogers durch KO, und erreichte damit seinen 27. Sieg in Folge. Nach knapp 10 Jahren unbesiegter Herrschaft verlor er jedoch gegen Fabricio Werdum, Antonio “Bigfoot” Silva, und zuletzt im Juli, gegen Dan Henderson.