MMA - Europa

Fedor Emelianenko trifft auf Jeff Monson

Fedor Emelianenko kämpft nach vier Jahren erstmals wieder in Russland. (Foto via espn.go.com)

Es scheint als hätte man einen Gegner für Fedor Emelianenkos ersten Kampf nach seiner Entlassung von Strikeforce gefunden. Jeff Monson soll einem Kampf gegen den „Letzten Kaiser“ zugestimmt haben. Via Twitter kündigte Monson einen Kampf gegen Emelianenko am 12. November in Russland an.

Ein genauer Austragungsort wurde noch nicht bekannt gegeben. Weitere Details sollen jedoch bei einer Pressekonferenz am 16. Oktober geklärt werden.

Nach einer Siegesserie von acht Kämpfen musste sich Jeff Monson (42-12) im Juni bei seinem Strikeforce-Debüt gegen Daniel Cormier geschlagen geben. In seiner Karriere konnte der 40 Jahre alte UFC-Veteran unter anderem Siege gegen Roy Nelson, Ricco Rodriguez und Sergei Kharitonov einfahren.

Fast zehn Jahre lang war Fedor Emelianenko (31-4) ungeschlagen. Im Juni letzten Jahres brachte eine Niederlage durch Aufgabe gegen Fabricio Werdum jedoch eine Serie von Misserfolg ins Rollen. Es folgte mit einer TKO-Niederlage gegen Antonio Silva das Ausscheiden aus dem Strikeforce World Grand Prix. Im Juli unterlag Emelianenko Dan Henderson via TKO und wurde daraufhin von Strikeforce entlassen.