MMA - Europa

EuroFC 02 in Prag abgesagt

Im vergangenen Jahr kündigte die frisch gegründete European Fighting Challenge (EuroFC) auf einer Pressekonferenz in Berlin an, den europäischen MMA-Markt mit qualitativ hochwertigen Events erobern zu wollen. Nach einer stark besetzten Debüt-Veranstaltung in Finnland im vergangenen Jahr scheint es um die Organisation nun nicht sonderlich gut zu stehen. Die Veranstaltung am 11. Februar in Prag wurde abgesagt. Auch der geplante Kopenhagen-Event findet nicht statt.

Als Grund gibt die Organisation in einer Pressemitteilung finanzielle Schwierigkeiten an. „Im Jahr 2016 haben wir gelernt, dass unsere Mission mehr Kapital und Zeit als erwartet benötigt“, heißt es.

Jarno Kukila hat sein Amt als Geschäftsführer der Organisation niedergelegt. Er bleibt aber Teil der Organisation und wird sich zukünftig auf die Beschaffung von Geldmitteln, den internationalen Vertrieb und die Produktentwicklung konzentrieren.

EuroFC 02 sollte am 11. Februar in der O2 Arena in Prag stattfinden. Zwölf Kämpfe mit Top-Kämpfern aus Europa waren bereits angekündigt. Auch Katharina Lehner aus Deutschland sollte bei der Veranstaltung in den Käfig steigen.

Der für den 6. Mai in Kopenhagen geplante Event findet ebenfalls nicht statt. EuroFC wird laut Pressemitteilung ab Anfang 2018 wieder Events abhalten.

Kommentare