MMA - Europa

Euro Top Ten: Struve ist zurück, Krylov und Meek neu dabei

Im vergangenen Mai hat sich in Europa viel getan. Zahlreiche Veranstaltungen und Gewichtsklassenwechsel haben die Ranglisten quer durch die Bank durcheinandergewirbelt.

Um für die "European  Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 31. Mai 2016.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Stefan Struve ist nach seinem K.o. gegen Antonio Silva wieder in den Top Ten. Alexander Volkov fällt dafür aus der Top Ten. An der Spitze untermauert Alistair Overeem seinen Platz an der Sonne.

Halbschwergewicht:

Zwei neue Gesichter im Halbschwergewicht. Nach seinem Submission-Erfolg in Rotterdam über Francimar Barroso steigt Nikita Krylov auf der 5 ein. Zwei Plätze hinter ihm liegt der frischgebackene Euro-Top-Ten-Kämpfer und M-1-Champion Rashid Yusupov. Für die beiden müssen KSW-Champion Tomasz Narkun und Francis Carmont die Rangliste verlassen.

Mittelgewicht:

Keine Veränderungen.

Weltergewicht:

Palhares-Bezwinger Emil Weber Meek steigt neu auf der 9 ein und verdrängt damit Nicolas Dalby aus den Top Ten. Die Spitze bleibt nach Gunnar Nelsons Sieg über Albert Tumenov unverändert.

Leichtgewicht:

Der neue KSW-Champion Mateusz Gamrot ersetzt Stevie Ray auf der 10.

Federgewicht:

„Frodo“ Khasbulaev ist nach seinen Siegen in Russland wieder in den Top Ten. Der frühere Bellator-Kämpfer sorgt dafür, dass der Robert Whiteford nach seiner Entlassung durch die UFC auch aus den Top Ten herausfällt.

Bantamgewicht:

Tom Duquesnoy ist neuerdings nicht nur Doppel-Champion bei BAMMA, sondern rückt nach seinem Erfolg über Shay Walsh auch zwei Plätze nach vorne. Zudem steigt Rakhman Dudaev auf der 10 ein.

Fliegengewicht:

Der überraschende Rücktritt von Paddy Holohan lässt alle nachfolgenden Fliegengewichte einen Platz nach oben rutschen. Den freien zehnten Rang besetzt jetzt der ungeschlagene Asker Askarov.