MMA - Europa

Euro Top Ten: Oezdemir schießt hoch aufs Treppchen, Sobotta und Taha steigen ein

Im vergangenen Mai hat sich in Europa viel getan. Zahlreiche Veranstaltungen und Gewichtsklassenwechsel haben die Ranglisten quer durch die Bank durcheinandergewirbelt.

Um für die "European  Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 60 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 31. Mai 2017.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Keine Veränderungen.

Halbschwergewicht:

Volkan Oezdemir schießt nicht nur die UFC-Rangliste hoch, auch in der Euro Top Ten geht es für den Schweizer fast ganz nach oben. Der zweite große Gewinner des Monats heißt Linton Vassell, dem der Sieg über Liam McGeary den vierten Platz einbringt. Alexander Gustafsson untermauert weiter seinen Spitzenplatz.

Mittelgewicht:

Aziz Karaoglu muss die Rangliste aufgrund von Inaktivität verlassen, Vyacheslav Vasilevsky rückt dafür nach.

Weltergewicht:

Darren Till ist nach seiner Verletzungspause zurück und Peter Sobotta ist nach seinem Sieg über Ben Saunders neu dabei. Die beiden verdrängen Karl Amoussou und Albert Tumenov.

Leichtgewicht:

Marcin Held fällt nach seiner K.o.-Niederlage um fünf Plätze nach unten und landet auf der 9. Dank dem Gewichtsklassenwechsel von Murad Machaev und der Inaktivität von Mairbek Taisumov werden zwei Plätze frei, die von Damir Hadzovic und Islam Makhachev belegt werden.

Federgewicht:

Machaev steigt nach seinem Wechsel aus dem Leichtgewicht mit einem Sieg neu ein auf der 9. Weiter oben tauschen Salman Zhamaldaev und Rasul Mirzaev die Plätze.

Bantamgewicht:

Khalid Taha steigt neu auf der 10 ein. Der Dortmunder profitiert von einer Niederlage des Spaniers Marc Gomez Sariol gegen den Finnen Timo-Juhani Hirvikangas, den Taha selbst vor wenigen Monaten besiegen konnte.

Fliegengewicht:

Ein neues und ein altes Gesicht sind in den Rankings neu dabei. Tagir Ulanbekov besiegte Shajidul Haque nach Punkten und nimmt dessen Platz auf der 9 ein. Und Yunus Evloev ist wieder in den Top Ten.