MMA - Europa

Euro Top Ten: Özdemir ersetzt Pütz, fünf neue Gesichter in den Ranglisten

Um für die "European  Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 28. Februar 2017.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Keine Veränderungen. Das Treppchen bleibt trotz Siegen von Vitaly Minakov und Cheick Kongo gleich.

Halbschwergewicht:

Stephan Pütz‘ Niederlage im M-1 Titelkampf ist gleichzeitig auch das vorläufige Ende seiner Zeit in den Euro Top Ten. An seiner Stelle steigt der Schweizer Volkan Özdemir nach seinem erfolgreichen UFC-Debüt gegen Ovince St. Preux neu ein.

Mittelgewicht:

Anatoly Tokov steigt auf der 10 neu ein und verdrängt Vyacheslav Vsailevsky.

Weltergewicht:

Cage-Warriors-Champion Karl Amoussou steigt neu ein auf der 9 und überholt dabei Albert Tumenov. Alexander Yakovlev fällt dafür aus den Rankings.

Leichtgewicht:

Islam Makhachev ersetzt Joseph Duffy auf der 10.

Federgewicht:

Keine Veränderungen

Bantamgewicht:

Rakhman Dudaev ist nach seinem Sieg bei Akhmat MMA zurück in den Top Ten und ersetzt Bekbulat Magomedov auf der 10.

Fliegengewicht:

Keine Veränderungen.