MMA - Europa

Euro Top Ten: McGregor bleibt die Nummer 1

Im vergangenen März hat sich in Europa nicht allzu viel getan. Sowohl in der UFC als auch bei europäischen Organisationen standen wenige Veranstaltungen auf dem Zettel, trotzdem gab es im Großteil der Gewichtsklassen Änderungen.

Um für die "European  Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 31. März 2016.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Der Aufwärtstrend von Denis Goltsov setzt sich fort. Nach seinem dominanten Erstrundensieg über Mike Pyle klettert der 25-Jährige zwei Plätze nach oben und überholt Sergei Kharitonov und Ruslan Magomedov.

Halbschwergewicht:

Ilir Latifi überspringt Viktor Nemkov und Stephan Pütz und landet auf der 5. Weiter unten tauschen KSW-Champion Tomasz Narkun und Francis Carmont die Plätze.

Mittelgewicht:

Keine Änderungen.

Weltergewicht:

Keine Änderungen.

Leichtgewicht:

Keine Änderungen.

Federgewicht:

Obwohl Conor McGregor seinen letzten Kampf im Weltergewicht bestritten hat und auch den nächsten Kampf in einer anderen Gewichtsklasse absolviert, wird er noch im Federgewicht gewertet, solange keine Anzeichen für einen dauerhaften Wechsel der Gewichtsklasse vorliegen. 
KSW-Champion Artur Sowinski ist nach seiner Titelverteidigung zurück in den Top Ten. Dafür muss Arnold Allen weichen.

Bantamgewicht:

Der Titelkampf zwischen Magomed Magomedov und Piotr Yan bei ACB lässt den siegreichen Magomedov einen Rang aufsteigen. Auch Yan steigt einen Platz auf, profitiert dabei aber auch von der Niederlage Sirwan Kakais bei Bellator.

Fliegengewicht:

Magomed Bibulatov steigt nach seinem Sieg auf den dritten Platz. Am unteren Ende kehrt Shajidul Haque in die Top Ten zurück und ersetzt Ruslan Abiltarov.