MMA - Europa

Euro Top Ten: Dennis Siver fällt aus den Rankings

Im vergangenen Juni hat sich in Europa wenig getan. Zahlreiche Veranstalter befinden sich in der Sommerpause oder arbeitet wie die UFC auf große Veranstaltungen im Juli hin. Trotzdem gibt es in mehreren Gewichtsklassen Änderungen.

Um für die "European  Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 30. Juni 2016.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Keine Veränderungen.

Halbschwergewicht:

Keine Veränderungen.

Mittelgewicht:

Der UFC-Titel untermauert Michael Bispings Regentschaft im Mittelgewicht. Weiter unten schiebt sich Krzysztof Jotko nach seinem Knockout gegen Tamdan McCrory nach vorne. Für die obere Tabellenhälfte reicht es noch nicht. Auch weil Alexander Shlemenko ein weiteres Mal über Vyacheslav Vasilevsky triumphieren konnte.

Weltergewicht:

Keine Veränderungen.

Leichtgewicht:

Keine Veränderungen.

Federgewicht:

Dennis Siver fällt aufgrund von Inaktivität aus den Rankings. Alle Kämpfer dahinter steigen einen Platz auf. Den freien zehnten Rang nimmt Arnold Allen ein.

Bantamgewicht:

Keine Veränderungen.

Fliegengewicht:

Keine Veränderungen.