MMA - Europa

Enomoto gewinnt Rückkampf, Herb unterliegt nach Punkten

Yasubey Enomoto gewinnt Rückkampf gegen Shamil Zavurov (Foto: Groundandpound.de)

Bei Fight Nights: Battle of Moscow 12 standen mit Yasubey Enomoto und Gregor Herb am Donnerstagabend zwei Kämpfer aus dem deutschsprachigen Raum in Russlands Hauptstadt im Ring – mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Während Enomoto es zum zweiten Mal schaffte, den starken Russen Shamil Zavurov zu besiegen, musste Herb die erste Niederlage seit fast zwei Jahren einstecken.

Enomoto konnte sich im Hauptkampf der Veranstaltung nach Punkten gegen Zavurov durchsetzen. Ein brisanter Rückkampf – bereits im Dezember 2011 standen beide sich bei M-1 Global gegenüber, damals zwang Enomoto den Russen in der fünften Runde zur Aufgabe und schnappte sich dessen M-1-Titel. Zu einem vorzeitigen Sieg reichte es im Rückkampf nicht, am Punktsieg des Schweizers bestand mit Wertungen von 30:27, 30:28 und 30:28 jedoch kein Zweifel.

Anders als beim Freiburger Grappling-Ass Gregor Herb. Der 35-jährige „Bulldozer“ führte gegen Gasan Umalatov einen äußerst aktiven Kampf, konnte mit einigen Treffern im Stand sowie Takedowns punkten, musste am Ende jedoch aufgrund des starken Strikings des Russen einen einstimmigen Punktentscheid abgeben. Wie gewohnt war Herbs Positioning am Boden dominant, für Verärgerung sorgte daher ein Stand-Up des Ringrichters, während sich Herb gerade in der Backmount Umalatovs befand – eine Position, aus der der Deutsche den Kampf durchaus hätte beenden können.

Herb musste somit die erste Niederlage seit September 2011 hinnehmen – ein „herber“ Schlag, nach einem zuletzt starken Lauf von vier Siegen in Folge, darunter bei der prestigeträchtigen Cage-Warriors-Organisation.

Die Ergebnisse aus Moskau im Überblick:

Fight Nights: Battle of Moscow 12
20. Juni 2013
Crocus City in Moskau, Russland

Yasubey Enomoto bes. Shamil Zavurov einstimmig nach Punkten (30:27, 30:28, 30:28)
Constantine Erokhin bes. Eugene Erokhin via T.K.o. in Rd. 1
Gasan Umalatov bes. Gregor Herb einstimmig nach Punkten
Joanna Jedrzejczyk bes. Berezikova Julia einstimmig nach Punkten
Oleg Borisov bes. Ermek Tlauov einstimmig nach Punkten
Albert Tumenov bes. Roman Mironenko via T.K.o. in Rd. 1
Bugs Oleg bes. Victor Tchernetsky via Guillotine Choke in Rd. 1
Abdul-Karim Edilov bes. Jiri Prochazka via Rear-Naked Choke in Rd. 1
Aslan Toktarbaev bes. Asker Baragunov einstimmig nach Punkten
Nursultan Niyazbek Uulu bes. Ilya Kushnerik via Triangle Choke in Rd. 2