MMA - Europa

Emelianenko geht in 23 Sekunden KO, Hamidov gewinnt

Magomed Malikov (Foto: Ivan Rotanov/M-1 Global)

Aleksander Emelianenkos erster Auftritt in diesem Jahr entwickelte sich für den Russen zu einem Fiasko. Im Hauptkampf der M-1 Challenge 28, die im russischen Astrachan ausgetragen wurde, verlor Emelianenko gegen den kurzfristig eingesprungenen Magomed Malikov in nur 23 Sekunden durch KO.

Malikovs erster Schlag im Kampf läutete auch schon das Ende ein. Er erwischte Emelianenko mit einem krachenden rechten Schwinger und schickte ihn dann auf dem Boden mit Ground and Pound ins Reich der Träume.

Für Malikov war es der vierte Sieg im fünften Kampf seit seinem Profidebüt im Januar dieses Jahres.

M-1 Selection Europe

Im Rahmen des Mittelgewichtsturniers der M-1 Selection Europe traf der Bulgare Sunay Hamidov von MMA Spirit in einem Viertelfinalkampf auf den ungeschlagenen Russen Alexei Martinov. Hamidov sicherte sich in der dritten Runde mit einem Triangle Choke den Einzug ins Halbfinale. Mit diesem Sieg erhöhte Hamidov seine Kampfbilanz seit seinem Wechsel zu den Frankfurtern von MMA Spirit auf 4-0, insgesamt 5-2.

In einem weiteren Mittelgewichtskampf setzte sich der Franzose Gregory Babene gegen den Ukrainer Alexander Dolotenko durch, welcher am 26. November bei „M-1 Fighter Europe“ in Düren gegen den Bremer Sebastian Risch antreten wird. Babene, eigentlich als schlagkräftiger Thaiboxer bekannt, zwang Dolotenko bereits in Runde eins mit einem Würgegriff zur Aufgabe.

Sunay Hamidov (r.) besiegte Alexei Martinov. (Foto: Ivan Rotanov/M-1 Global)
M-1 Challenge 28
12. November 2011
Star Centre in Astrachan, Russland

M-1 Challenge
Magomed Malikov bes. Aleksander Emelianenko via KO nach 0:23 in Rd. 1
Isaiah Larson bes. Alikhan Magomedov via Armhebel in Rd. 2
Vugar Bashiev bes. Yves Landu nach Punkten (einstimmig)

M-1 Selection Europe
Gregory Babene bes. Alexander Dolotenko via Triangle Choke in Rd. 1
Sunay Hamidov bes. Alexei Martinov via Triangle Choke in Rd. 3
Anatoly Tokov bes. Jan Zdansky via TKO in Rd. 1
Enoc Solves Torres bes. Ruslan Khashkhanov via TKO in Rd. 1
David Baudrier bes. Anton Kostishchin via Arm Triangle Choke in Rd. 2