MMA - Europa

Dritan Barjamaj ohne Erfolg in Russland

Dritan Barjamaj konnte in Russland keinen Sieg einfahren. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Am Donnerstag trat der Österreicher Dritan Barjamaj erstmals für Russlands größte Mixed-Martial-Arts-Organisation an. Bei M-1 Challenge 39 traf er auf den siebenfache Thaibox-Weltmeister Alexei Kudin. Den Kampfverlauf hatte sich Barjamaj sicherlich anders vorgestellt.

Nach einem kurzen Schlagabtausch fanden sich beide Sportler im Clinch wieder, den der Ringrichter aufgrund von Inaktivität unterband. Nach der Trennung feuerte Barjamaj eine rechte Overhand ab, kassierte dabei jedoch einen präzisen linken Konterhaken, der den Österreicher auf den Boden beförderte. Kudin ging mit Schlägen hinterher, bis der Ringrichter den Kampf nach einer Minute und 17 Sekunden in der ersten Runde abbrach.

Für Barjamaj endet somit ein Lauf von drei Siegen in Folge. Am 6. Juli wird er gegen Andreas Kraniotakes bei GMC 4 in Herne um den vakanten GMC-Schwergewichtstitel kämpfen.

Die Ergebnisse der M-1 Challenge 39 im Überblick:

M-1 Challenge 39
23. Mai 2013
Moskau, Russland

M-1 Grand Prix 2013 Viertelfinale
Denis Smoldarev bes. Ibrahim Ibragimov via T.K.o. nach 3:13 in Rd. 1

Vyacheslav Vasilevsky bes. Charles Andrade einstimmig nach Punkten
Damian Grabowski bes. Tadas Rimkevičius via T.K.o. nach 2:38 in Rd. 2
Alexei Kudin bes. Dritan Barjamaj via K.o. nach 1:17 in Rd. 1
Anatoly Currents bes. Magomed Ismailov via Armbar nach 2:48 in Rd. 1
Nicholas Kaushansky bes. Terence Girard Nagamootoo via Aufgabe nach 1:23 in Rd. 1
Ilya Doderkin bes. Islam Gugov via Rear-Naked Choke nach 4:22 in Rd. 2
Bekbulat Magomedov bes. Vugar Bakhshiev via Choke nach 3:58 in Rd. 1
Zulfiqar Usmanov bes. Ruslan Fomin via Choke nach 2.05 in Rd. 3
Aliyar Sarker bes. Maxim Makarov geteilt nach Punkten