MMA - Europa

Die Teilnehmer von „TUF: Australia vs. UK“

The Ultimate Fighter: The Smashes

Die UFC kündigte soeben das Teilnehmerfeld für die nächste internationale Staffel von The Ultimate Fighter an: „Australia vs. UK“, mit dem Untertitel „The Smashes“. Die Staffel beginnt am 19. September und wird damit parallel zu „The Ultimate Fighter 16“ laufen, deren Teilnehmer vor wenigen Tagen bekanntgegeben wurden (GnP berichtete).

Der Australier George Sotiropoulos, Teilnehmer von The Ultimate Fighter 6, wird im Leichtgewicht Grant Blackler (8-0), Patrick Iodice (5-0), Richie Vaculik (9-1) und Ben Wall (6-0-1) betreuen, im Weltergewicht Ben Alloway (12-3), Xavier Lucas (8-3-1), Manuel Rodriguez (9-3) und Robert Whittaker (9-2).

Alloway und Whittaker haben bereits im Juni 2011 gegeneinander gekämpft; Whittaker siegte durch Aufgabe in Runde zwei. So einen Fall gab es bereits in der dritten Staffel, als die früheren Gegner Michael Bisping und Ross Pointon in einem Team gemeinsam an einem Strang ziehen mussten.

„Wir haben viele unterschiedliche Typen in diesem Team, aber ihre Motivation und ihr Ziel vereinen sie“, sagt George Sotiropoulos über seine Schützlinge. „Es steht viel persönlicher Stolz und Nationalstolz auf dem Spiel, aber sie werden mit einer positiven Einstellung in den Wettkampf ziehen und als Team zusammenhalten. Ihre Reife beeindruckt mich sehr.“

Der Engländer Ross Pearson, Gewinner von The Ultimate Fighter 9, kann im Leichtgewicht auf Colin Fletcher (8-1), Norman Parke (16-2), Michael Pastou (9-2) und Mike Wilkinson (7-0) zurückgreifen, im Weltergewicht auf Luke Newman (5-0), Bola Omoyele (6-1), Valentino Petrescu (12-2) und Brad Scott (8-1). Newman und Omoyele sind auch abseits von TUF Teamkollegen.

„Da ich mich schon in derselben Situation befand wie sie, weiß ich genau, womit diese Jungs zu kämpfen haben“, sagte Ross Pearson. „Sie gehen mit allem locker um, und obwohl sie so weit von Zuhause weg sind, brennen sie darauf, sich zu beweisen. Die Moral ist hoch. Jeder bringt einzigartige Stärken ins Team mit, also werden die Funken sprühen, wenn sie die Australier im Octagon treffen werden.“