MMA - Europa

Deutsche und Österreicher kämpfen bei NAAFS Europe in Kroatien

Ivo Cuk (l.) trifft auf Marcus Kottke. (Fotos: Dorian Szücs)

Am Sonntag kommt die US-amerikanische MMA-Organisation North American Allied Fight Series (NAAFS) zum ersten Mal nach Europa. In Split, Kroatien werden dabei neben zahlreichen lokalen Kämpfern auch einige Sportler aus dem deutschsprachigen Raum in den Käfig steigen.

So wird Dawid Baziak (10-6) von der Tempel Fightschool in Darmstadt in einem der Hauptkämpfe auf Stipe Bekavac (16-5) treffen. Baziak hat das letzte Mal im Mai 2014 gekämpft, als er Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer in der ersten Runde mit Schlägen zur Aufgabe zwang. Der 30-Jährige stand bereits mit Kämpfern wie Stephan Pütz, Andreas Kraniotakes und Dion Staring im Ring. Nun trifft der harte Puncher auf deine kroatische Berühmtheit.

Bekavac hat in seiner Karriere bereits Kämpfe gegen Martin Zawada und Bellator- und UFC-Veteran Eddie Sanchez gewinnen können. Den Großteil seiner Siege holte er sich durch Knock-out. Außerhalb der Kampfsportszene erlangte Bekavac Berühmtheit, da er im Jahr 2007 an der kroatischen Version von "Big Brother" teilnahm.

Ivo Cuk kämpft erstmals in der Heimat

Für Ivo Cuk (9-8) dürfte dieser Event ein ganz besonderer werden. Der in Kroatien geborene und in Österreich lebende „Croatian Patriot“ wird zum ersten Mal einen MMA-Kampf in seinem Geburtsland bestreiten. Der 35-Jährige wird dabei auf den Leipziger Marcus Kottke treffen (2-3).

Cuk ist ein Judoka, der bisher alle seine Siege vorzeitig einfahren konnte. Von seinen sieben letzten Kämpfen konnte er sechs für sich entscheiden. Die einzige Niederlage kassierte er dabei in Russland gegen den bärenstarken Ukrainer Dmitry Sosnovskiy.

Sein Kontrahent Marcus Kottke hätte eigentlich am vergangenen Samstag bei Fair FC kämpfen sollen, sein Kampf musste jedoch kurzfristig abgesagt werden. Dafür verschlägt es den Hünen vom Imperium Fight Team Leipzig nun nach Kroatien. Kottke hat in den letzten Jahren nur selten gekämpft. Zuletzt konnte er sich im Hauptkampf von Imperium FC 2 einen Punktsieg gegen Mazvydas Pieza holen.

Kottkes Teamkollege Timo Feucht (2-0) wird ebenfalls in Split antreten. Der Halbschwergewichtler feierte in diesem Jahr sein MMA-Debüt und hat es nach zwei Siegen in Folge bereits in die German Top Ten seiner Gewichtsklasse geschafft. Der Leipziger hat sich seine beiden Siege vor heimischem Publikum durch Rear-Naked Chokes geholt. Nun verschlägt es ihn zum ersten Mal ins Ausland.

Hier bekommt er es mit Lokalmatador Kristijan Svrtan (4-3) zu tun, der bisher alle seine Kämpfe in Kroatien bestritten hat. Svrtan bevorzugt den Standkampf, wird  gegen Feucht aber mit einem Reichweitennachteil klar kommen müssen.

Des Weiteren wird der Münchner Mohamed Trabelsi (1-1) die Reise nach Kroatien antreten. Der Kämpfer vom Team Munich MMA konnte zuletzt bei Aggrelin 8 seinen ersten Profi-Sieg gegen Ruslan Malsam einfahren. In den letzten beiden Jahren konnte er aber bereits einige Amateurkämpfe für sich entscheiden. Sein nächster Gegner ist der Slowene Matjaz Vicar (3-0).

Außerdem werden die Österreicher Ismael Naurdiev (2-1), Florian Harringer (2-2) und Valid Abdurachmanov (6-9) bei der ersten Ausgabe von NAAFS Europe in den Käfig steigen. Das komplette Programm im Überblick:

NAAFS Europe
6. Dezember 2015
Split, Kroatien

Stipe Bekavac vs. Dawid Baziak
Ivo Cuk vs. Marcus Kottke
Ivan Erslan vs. Adnan Ascic
Florian Harringer vs. Martin Batur
Stipe Bekavac vs. TBA
Kristijan Svrtan vs. Timo Feucht
Ermin Hodzic vs. Senad Basic
Teo Radnic vs. Tomislav Burec 
Valid Abdurachmanov vs. Aleksander Rakas
Ismael Naurdiev vs. Asmir Sadikovic
Ahmed Vila vs. Ivan Vladimir
Mohamed Trabelsi vs. Matjaz Vicar
Matija Blazicevic vs. Magomed Batirov