MMA - Europa

Chris Ngimbi verliert in Slowenien

Chris Ngimbi unterliegt dem Slowenen Mirko Vorkapic bei FFC 9 nach Punkten. (Foto: AGOGE MMA)

AGOGE-Kämpfer Chris Ngimbi unterlag am Freitagabend in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana dem Slowenen Mirko Vorkapic nach Punkten. Im Hauptkampf von Final Fight Championship 9 besiegte UFC-Veteran James McSweeney den Österreicher Stefan Traunmüller durch Submission.

Ex-It’s Showtime!-Champion Chris Ngimbi konnte seiner Favoritenrolle in Ljubljana nicht gerecht werden. Bei Final Fight Championship 9 musste er nach drei Runden einen Punktentscheid an den überglücklichen Mirko Vorkapic abgeben. „Dies ist der größte Sieg in meinem Leben", so Vorkapic anschließend auf der Pressekonferenz.

Im Hauptkampf unterlag der Österreicher Ettl-Kämpfer Stefan Traunmüller dem aus The Ultimate Fighter 10 bekannten James McSweeney nach nur 35 Sekunden durch Armhebel. Mit Joseph Leitner verlor zudem auch der zweite Kämpfer aus dem Gym der Ettl-Brüder durch Aufgabe, er musste sich Primoz Vrbinc kurz vor Ende der dritten Runde durch Guillotine Choke geschlagen geben.

Der schnellste Knock-out des Abends gelang dem kroatischen M-1-Veteranen Ivica "Terror" Truscek. Nach nur 18 Sekunden konnte er Leonardo Zecchi mit einem linken High Kick schlafen schicken.

Die Ergebnisse aus Ljubljana im Überblick:

Final Fight Championship 9
15. November 2013
Tivoli in Ljubljana, Slowenien

MMA
James McScweeney bes. Stefan Traunmüller via Submission (Armbar) nach 0:35 in Rd. 1
Primoz Vrbinc bes. Joseph Leitner via Submission (Guillotine) nach 4:53 in Rd. 3
Lemmy Krusic bes. Vaso Bakočević einstimmig nach Punkten
Ivica Truscek bes. Leonardo Zecchi via K.o. nach 0:18 in Rd. 1
Mattia Schiavolin bes. Joseph Artuković via Submission (Beinhebel) nach 2:24 in Rd. 1

K-1
Mirko Vorkapic bes. Chris Ngimbi einstimmig nach Punkten
Ibrahim El Boun bes. Miran Fabjan via K.o. nach 2:17 in Rd. 2
Stevan Zivkovic bes. Greg Resins einstimmig nach Punkten
Nur Petja bes. Mario Katic via K.o. nach 1:35 Rd. 2
Ivan Stanic bes. Strahinja Ivanovic via T.K.o. nach 1:30 Rd. 2
Tadej Toplaks bes. Masood Selimovic einstimmig nach Punkten