MMA - Europa

Cage Warriors 74: Zwei Hauptprogramme, zwei Titelkämpfe

Cage Warriors 74: Dalby vs. Bahari (Foto: Dolly Clew/Cage Warriors)

Moment mal... zwei Hauptprogramme, zwei Titelkämpfe – hieß so nicht die Überschrift der Vorschau zu Cage Warriors 73? Ja... aber sie trifft auch auf Cage Warriors 74 zu! Die britische MMA-Organisation präsentiert innerhalb von zwei Wochen zwei Veranstaltungen mit zwei Hauptprogramme und zwei Titelkämpfen. Am Samstagabend stehen in London die Gürtel im Weltergewicht der Männer und im Bantamgewicht der Frauen auf dem Spiel. Die Veranstaltung wird live und kostenlos im Internet übertragen.

Die beiden Titelkämpfe bei Cage Warriors 74 sind fest in skandinavischer Hand. Im Weltergewicht verteidigt der Däne Nicolas Dalby (12-0) seinen Titel gegen den Norweger Mohsen Bahari (8-1), im Bantamgewicht treten die Schwedie Pannie Kianzad (6-0) und die Finnin Eeva Siiskonen (3-1) um den vakanten Titel an.

Dalby, die Nr. 6 der „European Top Ten", debütierte im März bei Cage Warriors 66 in seiner Heimat Kopenhagen, und das direkt in einem Titelkampf. In der vierten Runde besiegte er den Ukrainer Sergei Churilov dank eines Question-Mark-Kicks – einer der besten Knock-outs des Jahres in Europa.

Ursprünglich hätte Dalby seine erste Titelverteidigung gegen den Franzosen Gael Grimaud bestreiten sollen, doch der sagte verletzungsbedingt ab. Nun trifft Dalby auf einen der zähesten Kämpfer in seiner Gewichtsklasse. Bahari hat vier von fünf Kämpfen bei Cage Warriors gewonnen, zwei davon in diesem Jahr. Im März bezwang er den ehemaligen WFC-Champion Bruno Carvalho, im Juni setzte er sich gegen den australischen UFC-Veteranen Ben Alloway durch.

Vom Verletzungspech ist auch der zweite Titelkampf betroffen. Kianzad hätte sich eigentlich mit der Polin Agnieszka Niedzwiedz messen sollen, doch diese verletzte sich in der Woche vor der Veranstaltung. Um den ersten Bantamgewichtstitelkampf in der Geschichte der Organisation nicht platzen zu lassen, suchten die Veranstalter fieberhaft nach Ersatz. Siiskonen geht als große Außenseiterin in das Duell, verfügt aber über die nötige Schlagkraft, um dafür zu sorgen, dass Kianzad den Titel nicht geschenkt bekommt.

Leichtgewichte aus England und Irland auf Titeljagd

Abgesehen von den Titelkämpfen sind bei Cage Warriors 74 vor allem die Kämpfer aus England und Irland gefragt.

Der Ire Joseph Duffy (11-1), ehemaliger Leichtgewichtschampion, trifft in seinem zweiten Kampf seit seiner Rückkehr zum MMA-Sport auf den Franzosen Julien Boussuge (10-3). Duffy, der Siege über Conor McGregor und Norman Parke hält, gab im August bei Cage Warriors 70 erfolgreich sein Comeback. Mit einem Sieg würde er sich in die perfekte Ausgangsposition bringen, um 2015 nach seinem früheren Titel zu greifen.

Ebenfalls im Leichtgewicht treten die Engländer Tim Wilde (5-0) und Sean Carter (9-1) sowie Saul Rogers (8-1) und Mick Sinclair (12-4) gegeneinander an. Alle vier Kämpfer haben die Gelegenheit, Duffy mit einer guten Leistung hinter sich zu lassen – ein Beleg für die Stärke dieser Gewichtsklasse.

Ein heißer Kandidat für den „Kampf des Abends" ist das Leichtgewichtsduell der englischen Veteranen John Maguire (19-8) und Brad Wheeler (13-9). Der frühere UFC-Kämpfer Maguire kämpft nach zwei Niederlagen in Folge um Relevanz, während Wheeler nach zuletzt vier Siegen in Folge bereit für den nächsten Schritt ist. Beide sind sich einig, dass ihre Begegnung „der wahre Hauptkampf" von Cage Warriors 74 ist.

Im Weltergewicht gibt das englische Nachwuchstalent Tom Breese (6-0) nach zweijähriger Pause sein Comeback. Der Bodenkämpfer bereitete sich dafür intensiv im kanadischen TriStar Gym vor, wo wir die Gelegenheit hat, ein Interview mit ihm zu führen. Breeses ursprünglicher Gegner, der Ure Philip Mulpeter, fiel kurzfristig aufgrund einer Verletzung aus, sodass er nun gegen den Franzosen Thibaud Larchet (6-1) antritt.

Cage Warriors 74 wird am Samstag, dem 15. November, live und kostenlos übertragen – nicht wie früher auf CageWarriors.tv, sondern zum zweiten Mal auf dem Onlineportal der Zeitung Daily Mail. Das erste Hauptprogramm beginnt um 19 Uhr, das zweite Hauptprogramm um 22 Uhr.


Cage Warriors 74
15. November 2014
London, England

Hauptprogramm II (ab 22 Uhr)

Weltergewichtstitelkampf
Nicolas Dalby (c) vs. Mohsen Bahari

Julien Boussuge vs. Joseph Duffy
Tim Wilde vs. Sean Carter
John Maguire vs. Brad Wheeler
Thibaud Larchet vs. Tom Breese
Andy Manzolo vs. Bola Omoyele

Hauptprogramm I (ab 19 Uhr)

Bantamgewichtstitelkampf
Eeva Siiskonen vs. Pannie Kianzad

Mick Sinclair vs. Saul Rogers
Steve McCombe vs. Nathaniel Wood
Pelu Adetola vs. Darren Stewart
Paul Marin vs. Scott Pooley
James Hurrell vs. Carl Kinslow

Vorkampf

Emma Delaney vs. Anna Elmose