MMA - Europa

Cage Warriors 67: Johns gewinnt Titelkampf, aber nicht den Titel

Cage Warriors 67: Brum vs. Johns (Foto: Dolly Clew/Cage Warriors)

Brett Johns ist trotz seines Sieges im Hauptkampf von Cage Warriors 67 in Wales nicht der Bantamgewichtschampion der britischen Veranstaltungsreihe. Da er beim offiziellen Wiegen das Gewichtslimit nicht einhielt, wurde seine Titelverteidigung gegen James Brum zu einem einseitigen Titelkampf: Gewinnt Brum, ist er neuer Champion, gewinnt Johns, bleibt der Titel vakant.

Johns, der aus dem Austragungsort Swansea stammt, wollte sich und allen anderen beweisen, dass er nach wie vor die Nr. 1 in der Bantamgewichtsklasse von Cage Warriors ist. Dementsprechend übte er von der ersten Sekunde an einen ungeheuren Druck auf Brum aus. Johns bestimmte fünf Runden lang den Kampfverlauf, indem er Brum im Clinch, am Käfigzaun und auf dem Boden kontrollierte. Brum war zu sehr damit bemüht, Johns von sich fernzuhalten, als dass er selbst hätte in die Offensive gehen können. Die drei Punktrichter gaben den Sieg im Anschluss mit deutlichen Wertungen von einmal 50-45 und zweimal 49-46 an Johns.

Im Leichtgewicht besiegte der Engländer Sean Carter seinen kurzfristig für Wesley Murch eingesprungenen Landsmann Mario Saeed einstimmig nach Punkten. Der Engländer Shaj Haque vermieste dem Waliser Martin McDonough dessen Debüt im Fliegengewicht, ebenfalls einstimmig nach Punkten.

Der Engländer Jamie Pritchard feierte gegen den Waliser Phil Raeburn den dritten Siegen innerhalb von 48 Tagen. Nachdem Raeburn den Kampf zunächst aus der Oberlage bestimmte, zwang Pritchard ihn in der zweiten Runde mit einem Guillotine Choke zur Aufgabe.

Die 19 Jahre junge Polin Agnieszka Niedzwiedz baute ihre Siegesserie weiter aus. Gegen die Engländerin Gemma Hewitt gelang es ihr, aus der Mount einen Triangle Choke anzusetzen, mit dem sie bereits in der ersten Runde die Aufgabe erzwang.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Cage Warriors 67
12. April 2014
Swansea, Wales

Brett Johns bes. James Brum einstimmig nach Punkten (50-45, 49-46, 49-46)
Sean Carter bes. Mario Saeed einstimmig nach Punkten (30-27, 29-28, 29-28)
Shaj Haque bes. Martin McDonough einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Jamie Pritchard bes. Phil Raeburn via Guillotine Choke nach 3:32 in Rd. 2
Agnieszka Niedzwiedz bes. Gemma Gewitt via Triangle Choke nach 3:59 in Rd. 1
Simas Norkus bes. Stuart Tyrie via T.K.o. (Cut) nach 2:35 in Rd. 2
Mark Handley bes. Paul Rogers via Armhebel nach 2:19 in Rd. 1