MMA - Europa

Cage Warriors 65: Rogers schlägt Maguire

Der Engländer John Maguire muss noch eine Weile auf seine Rückkehr in die UFC warten. Nach seinem siegreichen Cage-Warriors-Debüt im Dezember unterlag er seinem Landsmann Saul Rogers im Hauptkampf von Cage Warriors 65 in Dublin einstimmig nach Punkten. Rogers, eines der größten Nachwuchstalente aus Großbritannien, beförderte sich mit diesem Sieg ins Titelgeschehen im Leichtgewicht.

John Maguire hatte immer wieder seine lichten Momente im Kampf gegen Saul Rogers, unter anderem nahm er bereits in Runde eins die Back Mount ein und arbeitete sogar auf einen Twister hin. Rogers sicherte sich jedoch wichtige Takedowns und hatte auch im Stand die Vorteile auf seiner Seite, sodass die drei Punktrichter ihm einstimmig den Sieg zusprachen.

Der Australier Ben Alloway trat mit denselben Plänen wie Maguire an, und im Gegensatz zu ihm machte er mit seinem einstimmigen Punktsieg über den Engländer Jack Mason einen wichtigen Schritt in Richtung UFC-Comeback. Mason erzielte zwar einige Takedowns und kontrollierte Alloway am Käfig, doch Alloway setzte die entscheidenden Akzente im Stand und neutralisierte Mason auf dem Boden.

Der Engländer Alex Enlund ließ den Iren Artem Lobov bereits in der ersten Runde in einem Rear Naked Choke einschlafen und verhinderte so ein weiteres „Attentat" des selbsternannten „Prospect Killers".

Abgesehen von Lobov konnten die Iren mit ihren Kämpfern zufrieden sein. Damien Rooney dominierte den Engländer Bryan Creighton zwei Runden lang, ehe er ihn mit einem Triangle Choke zur Aufgabe zwang. Paul Redmond bezwang den Australier Damian Brown einstimmig nach Punkten. Und Philip Mulpeter fertigte den Franzosen Aldric Cassatta in drei Minuten durch technischen Knock-out ab.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Cage Warriors 65
1. März 2014
Dublin, Irland

Saul Rogers bes. John Maguire einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Ben Alloway bes. Jack Mason einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Alex Enlund bes. Artem Lobov via Rear Naked Choke nach 2:24 in Rd. 1
Damien Rooney bes. Bryan Creighton via Triangle Choke nach 2:10 in Rd. 2
Paul Redmond bes. Damien Brown einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Philip Mulpeter bes. Aldric Cassata via T.K.o. (Schläge) nach 3:13 in Rd. 1

Lee Caers bes. Merv Mulholland via Rear Naked Choke nach 3:12 in Rd. 2
Catherine Costigan bes. Irene Cabello geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Paddy Pimblett bes. Martin Sheridan einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Konrad Iwanowski bes. Shane Gunfield geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 30-27)
Neil Ward bes. Gavin Kelly via T.K.o. (Schläge) nach 2:58 in Rd. 1