MMA - Europa

Cage Warriors 63: Alers und Ray gewinnen Titelkämpfe

Cage Warriors 63

Cage Warriors beendete ein ereignisreiches und vielbeschäftigtes Jahr mit einer großen Silvestershow in Dublin, Irland, angeführt von zwei Titelkämpfen. Im Leichtgewicht und Federgewicht kämpften die Nachfolger von Conor McGregor um die prestigeträchtigen Gürtel der britischen MMA-Organisation.

Im Hauptkampf holten der Slowake Ivan Buchinger und der Schotte Stevie Ray das eigentliche Finale des Leichtgewichtsturniers von Cage Warriors 60 nach. Ray, der durch den Turniergewinn neuer Leichtgewichtschampion wurde, fand gut in den Kampf und gewann die ersten drei Runden, musste jedoch im vierten Durchgang in einem Rear Naked Choke aufgeben.

Der US-Amerikaner Jim Alers verteidigte seinen Federgewichtstitel gegen den Schotten Graham Turner. Alers setzte Turner im Stand zu und dominierte auch den Bodenkampf. In der zweiten Runde brachte Turner ihn zu Boden, doch Alers gelang ein Reversal und Sekunden später der Aufgabesieg mit einem North-South Choke.

Der Engländer John Maguire kämpfte erstmals seit seiner Entlassung aus der UFC. In einem extrem engen Kampf bezwang er den Iren Philip Mulpeter einstimmig nach Punkten.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Cage Warriors 63
31. Dezember 2013
Dublin, Irland

Cage Warriors Leichtgewichtstitelkampf
Ivan Buchinger bes. Stevie Ray (c) via Rear Naked Choke nach 3:43 in Rd. 4

John Maguire bes. Philip Mulpeter einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)

Cage Warriors Federgewichtstitelkampf
Jim Alers (c) bes. Graham Turner via North-South Choke nach 1:22 in Rd. 2

Mateusz Teodorczuk bes. Paul Redmond via Anaconda Choke nach 0:51 in Rd. 2
Aisling Daly bes. Karla Benitez via Armbar nach 4:26 in Rd. 2

Sean Carter bes. Myles Price via Triangle Choke nach 4:03 in Rd. 1
Catherine Costigan bes. Morgane Delagnau via Rear Naked Choke nach 2:22 in Rd. 3
John Redmond bes. Kieran Davern via Guillotine Choke nach 1:57 in Rd. 1
Amanda English bes. Slavka Vitaly einstimmig nach Punkten
Chris Boujard bes. Peter Queally einstimmig nach Punkten
Gavin Kelly bes. Dylan Sheehan einstimmig nach Punkten
Kieran O'Brien bes. Mick Brennan via Rear Naked Choke nach 4:46 in Rd. 2