MMA - Europa

Cage 28: Sparv verteidigt Titel, Michailidis verletzt sich

Cage 28: Alexandros Michailidis vs. Mika Hämäläinen (Foto: Iikka Nikkinen/MMAViking.com)

Der erste Auslandseinsatz der deutschen Nr. 4 im Bantamgewicht, Alexandros Michailidis, entwickelte sich zu einer schmerzhaften Angelegenheit. Bei Cage 28 in Helsinki, Finnland zog sich der Planet Eater aus Balingen in der ersten Runde eine Knieverletzung zu.

Alexandros Michailidis stand dem Lokalmatador Mika Hämäläinen gegenüber, einem Bodenkampfexperten, dessen Spezialität die Bein- und Fußhebel sind. Hämäläinen arbeitete von Beginn an darauf hin, Michailidis damit zur Aufgabe zu zwingen und nahm ihn mehrere Male in gefährliche Beinhebel. Michailidis blieb ruhig und befreite sich jedes Mal geschickt, landete danach sogar zweimal in der Back Mount.

Als Michailidis eine Minute vor Schluss aus guter Position mit Ground and Pound angreifen wollte, fiel er zur Seite und konnte nicht mehr weiterkämpfen – das Knie machte nicht mehr mit. Womöglich hatte er es sich schon vorher bei einem von Hämäläinens engen Heel Hooks verletzt. Die Diagnose: abgerissenes Innenband.

Bilder vom Kampf findet ihr bei unseren Kollegen von MMAViking.com.

Im Hauptkampf von Cage 28 kam es zu einem innerfinnischen Duell um den Weltergewichtstitel. Glenn Sparv besiegte Johan Vänttinen nach Punkten und verteidigte damit seinen Gürtel.

Weniger Erfolg hatten zwei andere Finnen, Joni Salovaara und Juha-Pekka Vainikainen. Vicente Alamo weigerte sich nach einem Tiefschlag, den Kampf gegen Salovaara fortzuführen, woraufhin der Ringrichter „No Contest" entschied. Vainikainen unterlag Daguir Imavov bereits in der ersten Runde durch technischen Knock-out.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Cage 28
28. November 2014
Helsinki, Finnland

Weltergewichtstitelkampf
Glenn Sparv bes. Johan Vänttinen einstimmig nach Punkten

Joni Salovaara vs. Vicente Alamo endete ohne Wertung
Daguir Imavov bes. Juha-Pekka Vainikainen via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Aleksi Nurminen bes. Maxime Maucotel via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Mika Hämäläinen bes. Alexandros Michailidis via T.K.o. (Verletzung) in Rd. 1
Suvi Salmimies bes. Isabelle Pare geteilt nach Punkten
Saku Heikkola bes. Edu Cuenca via T.K.o. (Lowkicks) in Rd. 2