MMA - Europa

Bellator MMA kommt im Dezember mit „King Mo“ Lawal vs. Satoshi Ishii nach Dublin

Bellator MMA und BAMMA veranstalten am 16. Dezember gemeinsam in Irland.

Nach Italien und England steht für Bellator MMA das nächste Ziel für eine Europa-Veranstaltung fest. Am 16. Dezember kommt die US-amerikanische MMA-Organisation zum ersten Mal nach Irland, genauer gesagt nach Dublin. Für den Event in der 3Arena kooperiert Bellator MMA mit der britischen Organisation BAMMA, wie severemma.com berichtet. 

So finden am 16. Dezember gleich zwei Veranstaltungen in der 3Arena statt. Zuerst bekommen die Zuschauer in Dublin BAMMA 27 zu sehen, dann folgt im Anschluss das Programm von Bellator 169.

Im Hauptkampf der Bellator-Veranstaltung wird Muhammed „King Mo“ Lawal (19-5) gegen Satoshi Ishii (14-6-1) in den Käfig steigen. Lawal konnte im vergangenen Jahr das Schwergewichtsturnier von Rizin gewinnen, musste zuletzt aber nach sieben Siegen in Folge eine Niederlage gegen Phil Davis bei Bellator einstecken. Ishii war im Rizin-Schwergewichtsturnier bereits im Viertelfinale gegen Jiri Prochazka ausgeschieden. In seinem letzten Kampf musste der Olympiasieger im Judo eine knappe Punktniederlage gegen Ex-UFC-Champion Quinton „Rampage“ Jackson einstecken.

Des Weiteren wird Irlands Nachwuchstalent Dylan Tuke (3-0) gegen seinen Landsmann Sean Tobin (4-2) antreten. Tuke trainiert im Team SBG mit Kämpfern wie Conor McGregor und Gunnar Nelson und konnte bisher alle seine Profikämpfe vorzeitig gewinnen. Tobin setzte sich zuletzt bei BAMMA 24 gegen den erfahrenen Gary Morris durch und konnte damit nach einer Niederlage bei BAMMA 22 auf die Erfolgsspur zurückkehren.

Außerdem steht ein Kampf zwischen dem Iren Ryan Curtis (3-0) und dem Engländer Dominic Wooding (3-0) fest. Der Nordire James Gallagher (4-0) wurde aus seinem Kampf bei Bellator 164 im November in Israel gestrichen, um bei der Veranstaltung in Irland kämpfen zu können. Ein Gegner wird noch gesucht.