MMA - Europa

BAMMA 4 Ergebnisse

Poster via BAMMA

Soeben ging in Birmingham die vierte Veranstaltung der British Association of Mixed Martial Arts zu Ende. Im Hauptkampf kam es zum seit Ewigkeiten geplanten Showdown zwischen dem BAMMA Mittelgewichtschampion Tom Watson und dem „Reidernater“ Alex Reid. Letzterer ist in England vor allem durch seine Beziehung mit dem Model Katie Price, seinen Sieg bei Celebrity Big Brother und seine eigene TV-Show bekannt – weniger jedoch durch seine Erfolge im Käfig. Nach sechs Niederlagen in Folge hörte er vor drei Jahren vorerst mit dem Kämpfen auf. In dieser Zeit gewann Watson acht Kämpfe hintereinander. Bei seinem letzten Auftritt vor zehn Tagen musste er sich jedoch dem „TUF 7“-Teilnehmer Jesse Taylor nach Punkten geschlagen geben.

Der Kampf verlief viel ausgeglichener als von den meisten erwartet. Reid fand gut in seinen Rhythmus und behielt in der ersten Runde im Clinch und im Schlagabtausch oftmals die Überhand. Doch ab der zweiten Runde schien seine Kondition kontinuierlich nachzulassen und Watson traf immer häufiger mit Schlägen und Kniestößen. Reid steckte jedoch nie zurück, sondern setzte Watson weiterhin etwas entgegen.

In der fünften Runde gaben beide noch einmal alles: Kniestoß ins Gesicht, gefolgt von einem Takedown von Wantson. Reid steckte Ground and Pound ein, konterte aber mit einem Triangle Choke. Watson wehrte den Aufgabegriff ab und es ging wieder in den Stand. Kurz vor Schluss versuchte es Reid mit einem Guillotine Choke, aus dem sich Watson wieder befreien konnte. Mit 49:46, 49:47 und 49:46 ging der Punktsieg einstimmig an den alten und neuen Champion Tom Watson.

Der Waliser John Phillips besiegte den englischen Veteranen James Zikic nach nur 94 Sekunden. Phillips setzte Zikic mit harten Körpertreffern zu und schlug ihn anschließend mit einem Haken nieder, woraufhin der Ringrichter den Kampf beendete. Nach seinem Sieg forderte Phillips einen Kampf gegen den Gewinner des Hauptkampfes.

Beim Duell zweier 22 Jahre alter Nachwuchstalente, die bis dato beide ungeschlagen waren, wies der isländische BJJ-Schwarzgurt Gunnar Nelson den Engländer Eugene Fadiora in seine Schranken. Erneut arbeitete Nelson sehr methodisch: Double-Leg-Takedown am Käfig in die Half Guard, Pass in die Side Control. Fadiora versuchte einen Escape, Nelson nahm die Back Mount ein, sicherte sie mit dem Figure-Four und erarbeitete sich den Rear Naked Choke zum Sieg. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Nelson im nächsten Jahr in einer der größeren Organisationen auftauchen würde.

Der Norweger Simeon Thoresen, aus dem Team von Joachim Hansen, feierte seinen zweiten Erfolg bei BAMMA. Thoresen klingelte seinen italienischen Gegner Marc Santi im Stand mit einer Rechten an und brachte ihn dann zu Boden. Schnell kam er in die Back Mount und brachte ihn mit dem Rear Naked Choke zur Aufgabe.

Die fünfte Veranstaltung von BAMMA wird am 4. Dezember stattfinden. Geplant ist momentan unter anderem ein Kampf zwischen Bob Sapp und Stav Economou.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

BAMMA 4
25. September 2010
National Indoor Arena in Birmingham, England

BAMMA Mittelgewichtstitelkampf

Tom Watson (c) bes. Alex Reid nach Punkten (einstimmig)

John Phillips bes. James Zikic via TKO nach 1:34 in Rd. 1
Gunnar Nelson bes. Eugene Fadiora via Rear Naked Choke nach 3:51 in Rd. 1
Simeon Thoresen bes. Marc Santi via Rear Naked Choke nach 3:59 in Rd. 1
AJ Wenn bes. Tim Newman via Triangle Choke nach 1:21 in Rd. 2
Stuart Davies bes. Scott Jansen via Armhebel nach 2:31 in Rd. 1
Harvey Harra bes. David Round via Guillotine Choke nach 1:18 in Rd. 2
Tom Breese bes. Shahid Hussain via Rear Naked Choke nach 2:57 in Rd. 2
Robert Devanne bes. Colin Lewis via Guillotine Choke nach 1:02 in Rd. 1