MMA - Europa

Aziz gewinnt Abschiedskampf, Madadi fordert Kuivanen

Superior Challenge 9: Aziz vs. Pulver

Es ist nicht vielen Kampfsportlern vergönnt, ihre Karriere mit einem Sieg zu beenden – Sami Aziz schon. Der Schwede vertrat seine Heimat bei den Olympischen Spielen und bei internationalen Meisterschaften, sowohl als Ringer als auch als Boxer. Als Urgestein der Superior Challenge war es ihm eine Herzensangelegenheit, seine MMA-Karriere dort zu beenden. Dies tat er im Hauptkampf der neunten Superior Challenge in Göteborg – gegen den ersten Leichtgewichtschampion der UFC, Jens Pulver.

In der ersten Runde setzten Aziz und Pulver erste Akzente im Stand: Aziz schlug Pulver mit einer rechten Geraden nieder, Pulver revanchierte sich kurz darauf mit einem rechten Haken, der Aziz ordentlich zusetzte. Aziz versuchte zwischen den Schlagabtäuschen mit Takedowns zu punkten, doch Pulver wehrte sie alle ab.

Erst in der zweiten Runde gelang Aziz ein Takedown. Er arbeitete kurz mit Ground and Pound, aber Pulver war schnell wieder auf den Beinen. Genauso schnell schaffte es Aziz, Pulver wieder zu Boden zu bringen. Bis zum Ende der Runde kontrollierte er ihn aus der Oberlage.

In der dritten Runde knüpfte Aziz dort an, wo er in der zweiten Runden aufgehört hatte: Takedown, dann Ground and Pound. Wie im vorherigen Durchgang konnte sich Pulver zwar vor größerem Schaden bewahren, sich allerdings auch nicht großartig zur Wehr setzen.

Das Ergebnis der Punktrichter fiel einstimmig für Aziz aus, der sich somit im Alter von 40 Jahren mit einem Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden kann.

Mitchell stürzt Yousef ins Tal der Tränen

Der Schwede Besam Yousef wollte vor heimischem Publikum in Göteborg für seine zwei Niederlagen in der UFC und die daraus resultierende Niederlage Wiedergutmachung leisten. Daraus wurde nichts, denn der mit einer Woche Vorbereitungszeit eingesprungene Engländer Danny Mitchell zwang ihn in der zweiten Runde zur Aufgabe.

Yousef gewann die erste Runde, indem er Mitchell im Stand mit harten Haken und Ellenbogenstößen zusetzte. Auch die Anfangsphase der zweiten Runde dominierte Yousef. Doch dann missglückte Yousef ein Flying Knee, woraufhin Mitchell das Geschehen auf den Boden verlagerte. Blitzschnell sicherte er sich die Back Mount und kurz darauf mit einem Rear Naked Choke den Aufgabesieg.

Madadi fordert Kuivanen nach K.o.-Sieg heraus

Vom Kampf zwischen dem Finnen Anton Kuivanen und dem Schweden Diego Gonzalez, zwei echten Veteranen der europäischen Szene, erwarteten sich die Fans eine abwechslungsreiche Schlacht. Stattdessen schlug Kuivanen den Publikumsliebling nach nur wenigen Sekunden eiskalt K.o. – eine Schlagsalve genügte und Gonzalez blickte nur noch auf die Deckenbeleuchtung.

Einen Kampf später betrat der Superior-Challenge-Champion und UFC-Veteran Reza Madadi den Käfig und forderte Kuivanen heraus, um seinen Freund und Trainingspartner Gonzalez zu rächen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Superior Challenge 9
23. November 2013
Göteborg, Schweden

Sami Aziz bes. Jens Pulver nach Punkten (einstimmig)
Danny Mitchell bes. Besam Yousef via Rear Naked Choke in Rd. 2
Anton Kuivanen bes. Diego Gonzalez via K.o. (Schläge) in Rd. 1
Matti Mäkelä bes. Matteo Minonzio via K.o. (Schläge) in Rd. 2
Martin Akhtar bes. Damien Pighiera via T.K.o. (Kniestöße) in Rd. 1
Yosef Ali Mohammad bes. Duarte Fonsecia via K.o. (Schläge) in Rd. 1
Magnus Strandner bes. David Glasnovic via Rear Naked Choke in Rd. 3

Emil Weber Meek bes. Per Franklin via T.K.o. (Schlag) in Rd. 2
Linn Wennergren bes. Angelica Babbi via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Michel Ersoy bes. Perttu Paatola via T.K.o. (Kniestöße) in Rd. 2
Mohammed Abdallah bes. Erik Carlsson nach Punkten (einstimmig)
Dexter Dyall Wallin bes. Martin Halvorsen via K.o. (Schlag) in Rd. 1