MMA - Europa

Aslambek S. verhaftet

Aslambek S. (Foto: Groundandpound.de)

Der polnisch-tschetschenische MMA-Kämpfer Aslambek S. wurde am Mittwoch in Olsztyn zusammen mit drei weiteren Männern verhaftet. Dies berichten mehrere polnische Medien. Den Männern wird vorgeworfen, Mitglieder einer kriminellen Organisation zu sein. Sie sollen in den letzten anderthalb Jahren mehrere Menschen erpresst und gegen sie Gewalt angewendet haben.

Aslambek S. wurde durch seine Kämpfe bei der polnischen Organisation KSW bekannt. 2012 konnte er sich hier den Weltergewichtstitel sichern, verlor ihn jedoch in seinem letzten Kampf im Mai wieder.

„Aslambek ist ein beispielhafter und hart arbeitender Sportler“, so Aslambeks Trainer Simon Bonkowski gegenüber der polnischen Website kurierolsztynski.pl. „Er war stark in die Jugendarbeit und in soziale Projekte involviert. Für uns ist diese ganze Situation ein Schock.“

Auch Aslambeks Cousin Mamed Khalidov äußerte sich zur Verhaftung: „Ich bin sehr überrascht. Ich weiß eigentlich was Aslambek macht und ich habe nie mitbekommen, dass er in etwas Illegales verstrickt ist.“