MMA - Europa

Alexander Gustafsson vs. Rogerio Nogueira in London

Alexander Gustafsson (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Auf der Abschlusspressekonferenz von UFC Fight Night 30: Machida vs. Munoz verriet UFC-Präsident Dana White, dass Alexander Gustafsson im kommenden Frühling in London auf „Lil’ Nog“ Antonio Rogerio Nogueira treffen wird.

„Alexanders nächster Kampf wird in London stattfinden“, erklärte White auf Nachfrage nach einem Event in Schweden, im kommenden Jahr. „Er wird dort auf ‚Lil’ Nog’ Nogueira treffen.“

Für Gustafsson ist ein Sieg Pflicht, wenn er seinen Rückkampf gegen Jon Jones haben möchte.

„Wenn Gustafsson gewinnt, und Jones besiegt (Glover) Texeira, dann bekommt er seinen Rückkampf“, bestätigte White.

Damit steht der Hauptkampf für den nächsten UFC-Event in London bereits fest. Die Veranstaltung wird im Frühjahr, vermutlich im März oder April stattfinden. Ein Schweden-Event im Jahr 2014 ist damit im Übrigen nicht vom Tisch.

"Wir planen trotzdem einen Event in Schweden, der Markt ist groß genug", so UFC-Europa-Direktor Gary Cook. Zusätzlich verkündete er den Co-Hauptkampf für den Event:

"Das Matchmaking ist da ziemlich einfach, wir werden Ross Pearson und Melvin Guillard ein zweites Mal gegeneinander antreten lassen."

Die UFC plant 2014 ganze sechs Veranstaltungen auf europäischem Boden. Darunter auch eine Show in Polen, das war bereits bekannt. Cook versicherte nun: "Die UFC kommt nach Lodz." Bislang war unklar, in welcher polnischen Stadt man sein Debüt im deutschen Nachbarland geben wird.