MMA - Europa

Aleksander Emelianenko tritt zurück

Aleksander und Fedor Emelianenko (Foto: Mixfight.ru)

Das russische Schwergewicht Aleksander Emelianenko kündigte diesen Mittwoch seinen Rücktritt vom MMA-Sport an. In einem offenen Brief an seine Fans begründete der 31 Jahre alte PRIDE-Veteran diesen Schritt damit, wegen älteren Verletzungen an gesundheitlichen Problemen zu leiden und zu wenig Zeit für seine Familie zu haben.

Etwa sechs Monate nach dem Rücktritt seines älteren Bruders Fedor Emelianenko, aus dessen riesigem Schatten er nie heraustreten konnte, ist auch für den dreifachen Combat-Sambo-Weltmeister endgültig Schluss.

Emelianenko kämpfte seit Oktober 2003 für PRIDE, M-1 Global, ProFC und viele weitere Organisationen. Er hält Siege über namhafte Athleten wie Sergei Kharitonov, Pawel Nastula, Eddy Bengtsson und Konstantin Gluhov.

In seinem letzten Kampf, am 15. November in St. Petersburg, unterlag er Jeff Monson durch Aufgabe.